#Petition: Entwicklungshilfe ist präventive Landesverteidigung

Das Präsidentlein Trump, meckert ja gerne wegen Deutschland, was bekanntlicherweise nur wegen der starken Wirtschaft die 2%-Vereinbarung der Nato nicht erfüllt. Aber bei Trump muss man halt mit kreativen Lösungen kontern.

Deshalb mal folgende Petition:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass zukünftig Entwicklungsausgaben ebenfalls als Teil der präventiven Verteidigungsausgaben betrachtet werden.

Begründung:

Der Seite des BMZ entnahm ich folgendes; „Für das Haushaltsjahr 2019 stehen dem BMZ 10,2 Milliarden Euro zur Verfügung.
Da eine gewisse Person beständig eine Erhöhung der Verteidigungsausgaben fordert. Vermutlich eher wegen der starken Wirtschaftskraft von Deutschland, als aus anderen Gründen, dann muss man damit kreativ umgehen.

Wenn man die Ausgaben für Entwicklungshilfe, als präventive Verteidungsausgaben einstuft und dabei berücksichtigt, dass verhinderte Kriege günstiger sind, als die Beschaffung von Waffen, dann ergibt sich daraus folglich, dass Deutschland, dass 2 %-Ziel längst erfüllt, aber die Gelder mit mehr Verstand einsetzt,

Mit diesem Ansatz würde man Trump sein Spielzeug kaputtmachen, aber vielleicht lässt man ihm das auch absichtlich, damit er sich nicht um wirkliche Probleme kümmert oder bockig wird. Ist aber der falsche Umgang mit Rüpeln.

Diskussion:

Man sollte sich nicht von anderen treiben lassen, sondern intelligente Lösungen finden mit dem vorhandenen, dass zu erreichen, was man versprochen hat.

Veröffentlicht unter Beteiligung, Grundrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

#Darwinismus: Verschleierung und Vitamin-D-Mangel

Bis ich vor einiger Zeit etwas dazu las, war mir das nicht so bewusst. Dass Menschen mit dunkler Haut und Menschen, die sich eher drinnen aufhalten unter Vitamin-D-Mangel leiden können, ist hinlänglich bekannt.

Dass Verschleierung, also mit Kopftuch oder Burka oder wie die Ganzkörperkondome aus Stoff auch immer heißen mögen, ebenfalls zu Mangelerscheinungen führen, war mir nicht so klar. Daraus ergeben sich ja weitere Konsequenzen. Denn Vorgaben, die das Tragen von Vollverschleierung erzwingen würden demnach dem Grundgesetz widersprechen, weil sie Körperverletzung wären.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Körperliche Unversehrtheit, Philosophisches | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

#Fluglärmnews: #Debugging #Boeing 737 max – #Software

Wie man dem Spiegel entnehmen kann, wurden scheinbar ein Problem der Boeing 737 max gelöst.

Einen Fehler hat man jetzt gefunden und möglicherweise sogar behoben? Was ist mit den ganzen anderen Fehlern die bisher unentdeckt blieben? Gerade in Hinblick auf Fliegen oder Fahren kann man sich keine Fehler im Betrieb erlauben, aber scheinbar ist die Software von Boeing mit heißer Nadel gestrickt, was weitere Fehler nicht ausschließt. Boeing hat offensichtlich bereits bei der Entwicklung kein ausreichendes Debugging betrieben. Fragt sich wie viele Tote es noch erfordert, bis das Flugzeug sicher ist.

Veröffentlicht unter Fluglärm, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

#Duisburg: #Datenschutz nebensächlich, Hauptsache Geld verschwenden

Vor einiger Zeit wandte ich mich an die Stadt Duisburg, wegen baurechtlicher Dinge, die meiner Ansicht nach nicht okay waren. Ich schrieb per Email, bekam allerdings eine Antwort per Brief. Dies warf die Frage auf, woher die Adressdaten stammen, da die Stadt Duisburg datenschutzrechlich schon einige Dinge falsch gemacht hat.

Da die Stadt Duisburg nicht immer Antwort musste ich erst einmal Druck machen um überhaupt eine Antwort zu bekommen. Wie schön wäre es, wenn die Verwaltung mal kapieren würde, dass wir diese bezahlen. Wie es scheint stammt die Adresse aus einer anderer bereits länger zurückliegenden baurechtlichen Nachbarschaftsangelegenheit. Das heißt die Stadt Duisburg hat Adressdaten genutzt, die gar nicht dafür vorgesehen waren. Ohne mein Einverständnis und alles nur für die Mitteilung, dass meine Nachricht angekommen wäre und ähnliches Zeugs, was alles er Mail deutlich schneller und vor allen Dingen sparsamer und umweltfreundlicher gewesen wäre. Ich glaub es waren hinterher insgesamt fünf Briefe, obwohl ich sogar explizit schrieb, dass Brief nicht nötig wären.

Veröffentlicht unter Duisburg, Grundrechte, Privatsphäre, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

#Fluglärmnews: PFC, Ärgerport Düsseldorf und die Bundeswehr

Manchmal ist es seltsam wie einseitig die Tagesschau berichtet. Hier wird nur über die Bundeswehr berichtet, die mit einem damals legalen Löschmittel übte.

Dass man dies nun nur der Bundeswehr vorwirft, dass man dies hätte wissen müssen ist wohl ein Hohn für die alle die am Flughafen Düsseldorf mit verseuchtem Grundwasser leben. Neben der Bundeswehr hätten das auch alle Flughäfen wissen müssen. Taten diese aber nicht.

Die Sanierung in Düsseldorf hat gerade erst begonnen.

Eine Klage wurde in Düsseldorf leider abgewiesen. Scheinbar, hat sich der Autor des Tagesschauartikels nicht richtig informiert, wie die Rechtslage ist.

Veröffentlicht unter Fluglärm, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

#Duisburg: Parkverstöße melden – #Falschparker #Rheinhausen

Gegen rücksichtslos und dreist hilft nur ‚lernen durch Bußgeld‘, natürlich kann man auch mal ein Auge zudrücken. Etwa, wenn es nicht so extrem ist, allerdings sollten dreiste Zeitgenossen nicht glauben, dass die sich alles erlauben können. Und dies geht nur durch konsequente Ahndung von Vergehen.

Unter Anzeige einer Verkehrsordnungswidrigkeit lässt sich dies Online erledigen. Besser wäre natürlich eine Duisburg App, welche die vielen Einzelapps zu einer zusammenfasst. Vor allen Dingen müsste man dort nicht jedes Mal erneut Daten eingegeben. Benutzt habe ich es trotzdem leider schon häufiger, weil einige nicht kapieren, was erlaubt ist.

Nur mal ein aktuelles Beispiel, für jemanden mit Aussicht auf ein hoffentlich fettes Bußgeld:

Veröffentlicht unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

#NotreDame: Heuchelei zum Kotzen – #CDU #Laschet #RWEvil #FridaysforFuture #Schöpfungsschändung

Der Zustand der Welt ist wichtiger als jedes Gebäude und wer die Bibel mal aufmerksam liest merkt schnell, wie egal Jesus Gebäude waren und wie sehr ihm Heuchelei auf den Zeiger gegangen ist. An Jesus war nichts konservatives, sondern etwas zutiefst rebellisches.

Jetzt hat es in Notre Dame gebrannt. Ist zwar kulturell schade, aber kein Weltuntergang. Der findet derzeit global statt.

Und was für eine widerliche Heuchelei muss ich dann in Lesen: „Laschet ruft zu Spenden für Notre-Dame auf“ Kann Laschet eigentlich noch in den Spiegel schauen? Er legt die Hände in den Schoß, während in NRW Kirchen vernichtet werden und heuchelt dann Anteilnahme?

Der Brand in Paris lässt mich kalt, anders als der von Laschet zugelassene Abriss des Immerather Doms. Das erschüttert wirklich. Wegen klimaschädlicher Kohle eine Gebäude vernichten oder nichts dagegen zu tun ist eine Teufelei. Das C in CDU steht demnach nachweislich nicht für christlich, kann man diese Partei eigentlich wegen Etikettenschwindel verklagen? Schöpfungsschändung ist definitiv eine Todsünde.

Veröffentlicht unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen