#Fluglärmnews: Ultrafeinstaub auf Flugzeugen ist erheblich

Schlechte Nachrichten für die Freunde sauberer Luft an Flughäfen. Flugzeuge stoßen erhebliche Mengen Ultrafeinstaub aus. Es scheint zwar eine Möglich zu geben diese sofort zu reduzieren, aber genutzt oder gar vorgeschrieben wird dies bisher nicht. Dabei ist der Ausstoß erheblich. In einer Sekunde, so viel wie ein Dieselfahrzeug auf 60 Kilometern. So jedenfalls dieser Artikel hier.

Veröffentlicht unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

#Billigfleisch bei #Edeka

Selbst für den Preis, würde ich bei diesem Laden kein Fleisch kaufen. Und wenn man liest, was da zu Tierwohl steht, kauft man am Besten direkt beim Metzger. Da wird wenigstens Fair bezahlt.

Auch wenn Discounter, wie Edeka regelmäßig was anderes behaupten, muss man skeptisch bleiben. Ich glaube nicht, dass es den Tieren dort besonders gut geht. Und eine freiwillige Initiative sagt nicht viel. Namen sind nur Schall und Rauch.

Veröffentlicht unter Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Lebenswertes Duisburg?

Die NRZ hat eine Umfrage gemacht, hier mal meine persönliche Bewertung.

Duisburg mag teilweise lebenswert sein, aber die Bevölkerung, welche für eine Verbesserung der Situation kämpft steht mitunter ziemlich alleingelassen da. Zu wenig Personal bei Polizei und Ordnungsbehörden, kein ausreichendes Vorgehen gegen Glücksspiel und Vermüllung.

Missstände gibt es viele und viele könnte man auch beheben, wenn ein Wille zu konsequenten Umsetzung vorhanden wäre.

Ein Telefonumfrage kann übrigens nie repräsentativ sein, weil inzwischen viele Menschen von vermeintlichen und echten Telefonumfragen genervt sind. Entweder gehen diese gar nicht mehr dran oder legen auf, nachdem sie erfahren haben, dass es sich um eine „Telefonumfrage“ handelt. Dass da natürlich nur mehr übrig bleiben, die alles positiver sehen versteht sich von selbst.

Andererseits sehe ich auch, dass es anderswo nicht anders ist. Auch dort fahren depperte auf den Gehwegen mit dem Fahrrad. Auch dort wird Fastfoodmüll auf die Straße geschmissen. Man könnte etwas tun, man muss es nur wollen und dann auch hart durchsetzen.

Veröffentlicht unter Duisburg, Finanzlage, Grundrechte, Umweltschutz | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

#Fluglärmnews: VCD ist für Kerosinsteuer

Unter Berücksichtigung aller negativen Folgen des Flugverkehrs kommt der VCD zu dem Schluss, dass die Einführung einer Kerosinsteuer zwingen erforderlich ist.

Die Steuervermeidung in der Luftfahrtbranche ist in meinen Augen sogar noch schlimmer, als alles, was internationale Firmen mit der Wahl von Firmenzentralen in Steueroasen tun.

Veröffentlicht unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wer Konservativ ist, kann kein Christ sein – #Neochristen

Es ist schon seltsam, dass sich viele konservative Menschen als Christen betrachten. Es gibt ja sogar zwei conservative Parteien, die angeblich ein C für Christentum im Namen führen.

Geht man in der Geschichte zurück und vergleicht erst einmal allein das biblische Wirken der Gestalt Jesus mit dem was heute als Christentum betrachtet, so stellt sich schnell heraus, dass es hier eine gehörige Diskrepanz gibt. Man merkt nichts von den neuen Ansätzen, von Nächstenliebe oder gar den anderen Aspekten. Stattdessen berufen sich viel Conservative auf das Veraltete Testament, was zu Hass und Gewalt anstachelt. Bloß wenn man sich darauf beziehen will, wo sind dann die Schwenk- und Schleuderopfer? Nie gehört? Dann empfehle ich mal die Bibel ganz zu lesen.

Was im Neuen Testament steht ist eine völlige Überarbeitung des Veralteten Testaments. Jedenfalls, wenn man mal den Kern freilegt, denn der handelt von Liebe, Vertrauen und Hingabe und nicht Überwachung, Abgrenzung und Hass. Conservative Menschen können keine Christen sein, egal ob Jesus nun wirklich göttlich war oder nur ein Menschen mit progressiven Ideen für seine Zeit, wenn man die Ideen einzementiert und nicht weiterentwickelt wird die Idee dahinter abgewürgt.

Glaube ist nicht immer wieder Geschichten zu wiederholen, sondern die Idee dahinter zu leben. Glaube ist nicht an einen bestimmten Ort zu gehen, sondern das richtige zu tun.

Veröffentlicht unter Philosophisches | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

#Fluglärmnews: Minister Wüst kneift – Veranstaltung zur Störung der Nachtruhe abgelehnt

Aus einer PM der Kaarster gegen Fluglärm:

Angesichts der steigenden Zahl der Nachtflüge am Flughafen Düsseldorf haben die sieben Bürgerinitiativen gegen Fluglärm in der Region bereits im Mai Minister Wüst um die Teilnahme an einer Bürgerversammlung unter dem Motto „Was tut die Politik gegen die Störung der Nachtruhe?“ gebeten. Dazu sollen auch Vertreter der Landtagsfraktionen eingeladen werden.

Nachdem ursprünglich mitgeteilt wurde, dass der Minister vor der Sommerpause keinen Termin mehr habe, hat das Büro des Ministers in diesen Tagen grundsätzlich eine
Teilnahme des Ministers abgelehnt.

Dazu erklärt Werner Kindsmüller, der für die Bürgerinitiativen die Veranstaltung
plant: „Die Belästigung durch nächtlichen Flugverkehr wächst permanent an. Jede Nacht
landen mehr als zehn Maschinen in der Stunde vor Mitternacht und bringen zigtausende Anwohner um ihren Schlaf. Die Menschen haben ein Recht zu hören, was der zuständige Verkehrsminister über dieses Problem denkt und was er dagegen unternehmen will. Wenn er nicht bereit ist, sich den elementaren Anliegen dieser Menschen zu stellen, dann muss man sich nicht wundern, wenn immer mehr Menschen das Vertrauen in die Politik verlieren. An wen sollen sich die Betroffenen wenden? Der Flughafen weist die Verantwortung von sich, die Fluggesellschaften finden auch andere Schuldige und der für den Luftverkehr verantwortliche Minister taucht weg!“

Es ist traurig, aber wohl normal für Verkehrsminister nicht die Interessen der Bevölkerung zu vertreten, sondern jene der Industrie und hochbezahlten Lobbyorganisationen. Enttäuschend und Wahlhilfe für Populisten.

Veröffentlicht unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

#Fluglärmnews: Schwefelgehalt von Flugkraftstoffen -#Kerosin

Der Schwefelgehalt von Flugkraftstoff soll deutlich liegen, als der von Diesel, so zumindest dieses PDF auf dieser Seite. Dies ist aber natürlich nicht nur im Rahmen von Arbeitsschutz relevant, sondern auch fürs das Umfeld von Flughäfen, wo die Schwefeloxide landen.

Nach Wikipedia kann Flugkraftstoff einen Schwefelgehalt von bis zu 3 g/kg aufweisen. Wobei diese Seite hier suggeriert, dass der Schwefelgehalt niedriger ist, dann ansonsten würde nicht nur 2,5 kg Schwefeldioxid aus 2700 kg Kerosin entstehen, allerdings enthält die Übersicht kein Schwefeltrioxid, was ebenfalls entstehen kann.

Der Schwefelsausstoß von Kohlekraftwerken variiert, je nach Kraftwerk, liegt aber in einer ähnlichen Größenordnung, wie der Luftverkehr. Man kann also sagen, dass ein Flughafen vom Schwefelausstoß mit einem Kohlekraftwerk vergleichbar ist, nur, dass es nicht ein großer Schornstein ist, sondern viele klein.

Veröffentlicht unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen