#Duisburg: Hochwasserschutz Osloerstraße? – #Rheinhausen #Duisport #Logport

Zum Thema Hochwasserschutz auf der Osloerstraße, habe ich noch weiter recherchiert. Von der Stadt Duisburg erhielt ich eine Auskunft.

Gefragt hatte ich aber welcher Hochwasserhöhe der Verkehr eingestellt wird, damit es nicht zu einer Überschwemmung in Rheinhausen kommt. Die Stadt Duisburg hat hier gar nichts festgelegt.

„Eine erneute Prüfung ergab, dass die Osloer Straße voraussichtliche frühestens ab einem Wasserstand von 13,00 m am Pegel Ruhrort gefährdet wäre, einem Hochwasser dass im Schnitt nur ca. alle 400 Jahre stattfindet.“

Ich bin mir sicher, dass man die Änderungen in Hinblick auf die Klimaerwärmung nicht berücksichtigt hat, aber das spielt eigentlich auch keine Rolle, denn man sperrt nicht wegen Instabilität des Deiches, sondern nur, wenn das Wasser die Straße blockieren würde, was mir in Hinblick auf Hochwasserschutz ernste Sorgen macht.

„Bei dem Abschnitt der Osloer Straße zwischen dem Verteilerkreis und der Eisenbahnbrücke handelt es sich zudem nicht um einen Deich, sondern um ein sogenanntes Hochufer. Daher sind auf diesem Abschnitt auch keine Maßnahmen zur Sicherstellung des Hochwasserschutzes erforderlich.“

Das finde ich eine extrem gewagte Aussage, denn wenn man zum Thema Hochufer recherchiert handelt es sich nicht um künstliche Aufschüttungen an einen Deich, sondern natürlich entstandene Uferstrukturen, sogenannte Flussterrassen. Ein künstliches wasserdurchlässiges Gebilde kann in meinen Augen kein Hochufer sein. Ich konnte hier auch keine Unterlagen finden, welche Belegen, dass die Struktur überhaupt vor Hochwasser schützt. Vielleicht hat man hier auch einfach nur Annahmen getroffen, welche durch nichts gedeckt werden. Um so wichtiger wird es sein dies im Rahmen eines ggf. stattfindenden Planfeststellungsverfahrens zu einer Subventionstangente ganz genau zu eruieren.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu #Duisburg: Hochwasserschutz Osloerstraße? – #Rheinhausen #Duisport #Logport

  1. Pingback: Zum NRZ Artikel „Ein Plädoyer für die Ostangente“ von Oberlehrer Duwensee – #Duisport #Duisburg #Logport #Rheinhausen #StraßenParteiDuisburg | ulrics, nachdenkliche Stimme aus Duisburg

  2. Pingback: #Duisburg: Hochwassergefahr durch LKW? – #Osttangente #Rheinhausen #Duisport #Logport | ulrics, nachdenkliche Stimme aus Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s