#Rheinhausen: Logport I Bodenwellen behindern Radverkehr – #Duisburg #Duisport #LKWeh #Autokorrektur #Fahrrad

Nahe der Haltestelle Rhenus Logistics auf der Europaallee ist der Radweg in Richtung Osloer Straße ohne Verwarnung und von weitem nicht erkennbar durch eine Baustellenabsperrung blockiert auf welcher „Radfahrer bitte absteigen“ steht.

Der Radweg wird an dieser Stelle in den Kreisverkehr überführt und scheinbar haben dort LKW für ziemlich hohe Bodenwellen gesorgt. Dies kann natürlich gefährlich für Radfahrende sein. Wenn ich mir die Absperrung aber so anschauen, scheint die dort schon länger zu stehen, denn das Schild sieht schon recht verwittert aus.

Mir stellt sich die Frage, wann man denn dort mit einer Reparatur rechnen kann. Sollte ja zeitnah an einem Sonntag möglich sein, denn der Lärm wird dort niemanden stören und der LKW-Verkehr ist an dem Tag auch kein Problem. Zumindest abfräsen könnte man dies. Ebenfalls wäre interessant, wie man sich das überqueren der Straße ohne Zebrastreifen vorstellt, wenn dort Wochentags viel Verkehr ist und Radfahrende nicht auf die Straße geführt werden, sondern unfreiwillig zu Gehenden gemacht werden.

Leider gibt es ja keine Verbindung über den Logport I-Hafen, sodass man schön am Rhein entlang fahren könnte. Man hat einmal mehr den Eindruck, dass der Radverkehr keine hohe Priorität hat.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s