#Duisburg: Kann sich die DVG keine Parkplätze leisten?

Am Duisburger Hauptbahnhof viel mir das auf dem Bild zu sehende falschparkende Fahrzeug auf. In der Windschutzscheibe ist zwar etwas in der Art von einem angeblichen Einsatzfahrzeug der DVG erkennbar, allerdings hat das Fahrzeug dadurch keine Sonderrechte.

Wenn das Fahrzeug dort neben Passanten zu behindern bzw. zu gefährden einer Bereitschaft dient, wäre es sicherlich möglich einen offiziellen Parkplatz für die DVG einzurichten. Sich aber einfach so kackdreist dahin zu stellen ist nicht nur ein Fehlverhalten, sondern auch ein extrem schlechtes Vorbild. Und städtische Gesellschaften haben eine besondere Vorbildfunktion, wenn die sich scheiße Verhalten, sinkt die Hemmschwelle, das andere dies auch tun.

Da aber keine offizielle Regelung getroffen wurde, ist davon auszugehen, dass es keinen Grund gibt an dieser Stelle zu parken. Bequemlichkeit ist kein Grund andere zu gefährden oder zu behindern. Und gerade für Passanten in Richtung Bushaltestelle ist dies der Fall. Anzeige wurde jedenfalls erstattet.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Verkehrswende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s