Scheiß WordPress! #Digitaldiktatur #Softwareergonomie

Jetzt wird man wohl zwangsweise auf diesen neuen unübersichtlichen Editor umgestellt. Das muss man deutlich mehr klicken und konfigurierbar scheint das auch nicht mehr zu sein, die Feld so anzuordnen wie man will. Digitaldiktatur von irgendwelchen Codeschreibern nervt.

Ist es denn so schwierig zu kapieren, dass man funktionsfähige Programme/Software nicht ändern muss oder es zumindest den nutzenden zu überlassen, damit diese nicht ewig viel Zeit für die Umstellung investieren müssen?

Änderung heißt nicht immer Verbesserung. Ich habe immer die alte Konfiguration genutzt, weil diese übersichtlich und schnell bedienbar war. Was bekomme ich nun stattdessen? Etwas von Programmierenden, die noch nie etwas von Softwareergonomie gehört habe. Dauer deutlich länger einen Beitrag zu erstellen, weil viel mehr Klicks notwendig sind.

Schlagworte sind auch deutlich umständlich, weil man jetzt nicht mehr eine Wortliste reinkopieren und anpassen kann, sondern alle einzeln kopieren muss. Und dann werden einem noch Begriff aufgezwungen, vorher hatte man wenigstens noch Zeit. Kann man Vorschläge eigentlich abschalten? Dann muss man wenigstens kein Komma eingeben.

Die Vorschau funktioniert auch nicht mehr und benötigt mehr Klicks.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Internet, EDV & Co abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s