Ablehnung meiner Petition zur Zeitumstellung

Wie erwartet wurde meine Petition zur Zeitumstellung abgelehnt, weil diese angeblich schon einmal behandelt wurde. Diese war natürlich keineswegs sachgleich, wie der Petitionsausschuss behauptet. Ich habe natürlich Widersprochen und zugleich die Argumente aus meinem Flyer nachgereicht.

Daneben habe ich eine weitere Petition eingereicht und ebenfalls als Argumentation benannt:

Petition:
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, im Rahmen der Bundestagswahl eine Befragung der Wähler durchzuführen, ob die Zeitumstellung weiterhin beibehalten werden soll.

Auf den Zetteln sollte stehen:
Die Zeitumstellung soll abgeschafft werden. Ja-Feld Nein-Feld
Es sollte dauerhaft die Sommerzeit eingeführt werden. Ja-Feld Nein-Feld
Es sollte dauerhaft die Winterzeit eingeführt werden. Ja-Feld Nein-Feld
Mit der Einführung eines Mittelwerts könnte ich Leben. Ja-Feld Nein-Feld

Begründung:
Die Bevölkerung hat zwar eine Präferenz für die eine oder andere Zeit, aber die Umstellung selber hat bisher noch niemand als beliebt bezeichnet. Maximal als erträglich.

Die Mehrheit der Bevölkerung wird sich gegen die überflüssige Zeitumstellung aussprechen.

Als einziges Argument seitens der Bundesregierung wird noch vorgebracht, dass innerhalb der EU eine einheitliche Zeitzone gelten soll. Dies kann auch erreicht werden in dem die Zeitumstellung EU-weit abgeschafft wird.

Es gibt zwar kein Argument für die Zeitumstellung aber viele dagegen, da etliche Menschen stark unter der Umstellung leiden. Der Zeitraum in dem das Bewusst wahrgenommen wird mag zwar nur klein sein, aber die wirkliche Umstellung dauert deutlich länger und schädigt die Leistungsfähigkeit und damit die Volkswirtschaft nachhaltig.

Das die Politik in Zusammenhang mit der Zeitumstellung nicht auf die Bevölkerung hört ist ein deutliches Demokratiedefizit und erinnert eher an Diktaturen, wo unsinnige Entscheidungen nicht rückgängig gemacht werden.

Des Volkes Stimme muss gehört werden, zumal es dem Bundestag frei steht das Volk zu befragen. Dies wäre auch im Sinne von mehr Beteiligung und direkter Demokratie ein deutliches Zeichen gegen die Politikerverdrossenheit.

Da dies ein neuer Sachverhalt ist, bin ich mal auf die Argumente bei der Ablehnung gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines, Grundrechte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ablehnung meiner Petition zur Zeitumstellung

  1. Gerd Gölsdorf schreibt:

    Was soll das sein: Winterzeit ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s