#Duisburg: Parkplätze wichtiger als barrierefreier Gehweg – #Autodenken #SPD #CDU #Denkwende

Politik und Verwaltung denken in Duisburg immer noch zu sehr Auto. Dies sieht man schön in der Innenstadt. Dort wurde der Gehweg gegenüber der ehemaligen Stadtbibliothek abgesperrt.

Mal abgesehen davon, dass der Gehweg auf der anderen Seite ziemlich schmal ist und zwei Rollstühle nicht aneinander vorbei könnten, sieht man auf dem Bild auch sehr schön wie wenig an Gehende gedacht wird. Minimum wäre gewesen, dass ein Parkverbote für den Bereich ausgewiesen worden wäre, wo der Gehweg endet. Aber genau da parkt ein Auto und Schilder sind keine zu sehen.

In Duisburg wird leider immer noch Autofirst geplant.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s