Willkommen in Utopia

Meine Geschichte Willkommen in Utopia (Lizenz CC-BY-NC-SA) gibt es in voller Länge nun bei Bookrix zum Lesen. Ein zusammenfassendes und abschließendes Kapitel wird in der nächsten Ausgabe des Kompass (2012.4) pünktlich zum Bundesparteitag in Bochum (24.-25.11.2012) erscheinen.

Die Geschichte kann entweder Online gelesen oder entsprechend im Epub-Format zum Lesen heruntergeladen werden. Eine PDF-Variante soll demnächst auf der Seite des Kompass folgen.

Hintergrund Informationen zu Bookrix finden sich hier. Anmerken möchte ich nur, dass Bookrix unabhängig von Buchverlagen die Möglichkeit bietet, dass jeder Autor wird und seine Werke selbst vermarkten kann.

Neben Werken die unbezahlt gelesen werden können gibt es auch die Möglichkeit die eigenen Werke als Epubs zu verkaufen. Kosten entstehen dabei neuerdings keine mehr.

Ich denke wir erleben derzeit den Beginn eines völlig neuen Büchermarktes, der die Diktatur durch die Verlage endgültig beendet. Die Zeit eines demokratischen und liberalen selbstbestimmten Buchmarktes beginnt. Wobei wir dafür natürlich teilweise auf die Vorzüge eines Lektorates verzichten müssen.

Hier nochmal das Cover:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte, Privatsphäre, Urheberrecht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Willkommen in Utopia

  1. Stefan schreibt:

    Glückwunsch. Gegen 12.30 erscheint ein Beitrag auf kompass.im dazu

  2. Pingback: Download: “Willkommen in Utopia” | Kompass – Die Piratenzeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s