#Venlo: Halteverbot für Radfahrende – #Fahrrad

Man möchte fast weinen vor Rührung über ein derartig gleichberechtigendes Schild. In Deutschland kennt man Halteverbotsschilder nur für PKW und LKW. Für Radfahrende sind zwar teilweise Schilder angebracht, die aber eigentlich nicht zulässig sind, weil keine öffentlichen Verkehrszeichen.

In Venlo dagegen darf man am Bahnhof nicht überall abstellen, ist aber eigentlich auch nicht nötig, weil im Keller ein Fahrradparkhaus ist.

So ein Schild stellt natürlich erst einmal ein Verbot dar, dass es aber ein eigenes Zeichen für Radfahrende gibt, zeigt aber auch den hohen Stellenwert, den das Fahrrad in den Niederlanden hat.

Sehr schön auch das Hinweisschild mit einer Telefonnummer, wo man erfahren kann, wohin das Fahrrad ‚abgeschleppt‘ wurde, falls man doch verstoßen haben sollte. Ich denke schon, dass sich Deutschland hier einiges abschauen kann.

In Duisburg dagegen fällt die DVG eher durch Fahrradfeindlichkeit auf und ausreichende Abstellkapazitäten gibt es auch nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Aus der Region, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s