#Duisburg: Fahrrad-Demo am kommenden Mittwoch – #LKWeh #Duisport #ADFC

Der ADFC hat gestern Nachmittag eine Demo (zusammen mit KlimaEntscheid Duisburg) angekündigt. Nachfolgend der Text:

Hallo zusammen!

Am 4.8.2022 wurde in Wanheim-Angerhausen ein Radfahrer durch einen rechts abbiegenden LKW-Fahrer lebensgefährlich verletzt.

Wir nehmen diesen traurigen Unfall zum Anlass, eine Fahrrad-Demo zu der Unfallstelle zu machen. Dabei werden wir noch zwei weitere ältere Unfallstellen besuchen sowie das Geisterrad in Huckingen.

Fahrrad-Demonstration anlässlich eines schweren Unfalls.

Treffpunkt: 10.08.2022, 19 Uhr Lifesaver-Brunnen, Königstraße /Ecke
Düsseldorfer Straße, 47051 Duisburg

Strecke ca. 20 km. Dauer ca. 2 Stunden.
Veranstalter: ADFC Duisburg und KlimaEntscheid Duisburg

Wir wollen unser Mitgefühl mit den Unfallopfern ausdrücken.
Gleichzeitig wollen wir mit Nachdruck darauf hinweisen, dass sich diese
schweren Unfälle jederzeit ereignen können, gerade in Duisburg mit dem hohen
Aufkommen an LKW-Verkehr !

Damit diese Gefahr reduziert wird, fordern wir:

– Informationskampagnen nicht nur bei Radfahrerinnen und Radfahrern, den potentiellen Opfern, sondern vor allem bei den LKW-Fahrern. In Zusammenarbeit mit Polizei, Logport und den Speditionen. Nicht nur in Deutsch, sondern auch in den Sprachen der Fahrer.

– Fahrzeuge über 3,5 t dürfen maximal mit 7 km/h abbiegen. Kontrollen dazu gibt es unseren Wissens nach in ganz Duisburg nicht, obwohl wir solch intensiven LKW-Verkehr haben. Technische Messprobleme sind für Kontrollen kein Gegenargument. Sollten sie bestehen, wären auch Belehrungen ohne Bußgeld schon ein Fortschritt.

– Bundesweit die Nachrüstpflicht von Assistenz-Systemen gegen den Toten Winkel. Die Pflicht, neu zugelassene Fahrzeuge auszurüsten, reicht nicht aus.

– Toter Winkel bei kleineren Fahrzeugen (Sprinter, Kombis etc.)

Unser Ziel: Vision Zero – Für einen Straßenverkehr ohne Tote und Schwerverletzte

Mit fahrradfreundlichen Grüßen

Herbert Fürmann

ADFC Duisburg

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Duisburg, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s