#Duisburg: Gehwegsperrung am Marientor – #fahrradfeindlich #Verkehrswende

Hier mal zwei ältere Bilder von Bauarbeiten am Marientor.

Deutlich erkennbar ist, dass der Gehweg vollständig blockiert wird. Zu dem Zeitpunkt war also die Nutzung des Radwegs notwendig, um zur Coronateststelle der Stadt zu kommen. Soweit ist das erkennen konnte wurden weder für den Radverkehr noch den Fußverkehr eine Regelung getroffen. Scheinbar also ein verkehrsrechtsfreier Raum.

Ob man sich bei der Stadt etwas zu Baustellenplanung gedacht hat? Schließlich ist bekannt, dass die Stadt bei allen Baustellen genehmigt bzw. beteiligt wird. Stellt sich also die Frage, ob hier „nur“ nicht sauber geprüft wird oder man eine Gefährdung und Konflikte billigend in Kauf nimmt.

Duisburg ist echt … fahrradfeindlich!

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s