#Duisburg: Fahrradfeindliche Ampeln – #Verkehrswende #Klimaschutz #Fahrradfeindlich #Pannenflicken

Radfahren könnte so schön sein, wenn nicht alles getan würde dies zu vermiesen. Gerade in Duisburg hat man aber beständig Hindernisse und Hürden für ungestörten Radverkehr. Über eine Ampel habe ich hier berichtet, wo unverständlicherweise der Radweg mit Hindernissen versehen wurde.

Gründe finden sich immer, aber im Endeffekt ist es egal, weil Radverkehr benachteiligt wird.

Viele Ampeln über breite Straßen sind Doppelübergänge mit einer Insel in der Mitte. Meist wird der Radweg mit dem Fußweg übergeführt und es gibt nur eine Ampel. Diese Ampel ist natürlich nicht für den Radverkehr eingestellt, sondern für den Fußverkehr. Das resultiert in Ausbremsen und unnötigen Wartezeiten für den Radverkehr.

Während Autoverkehr eine Ampel mit Bevorzugung fürs Abbiegen hat, kann es vorkommen, dass man mit dem Rad an drei oder sogar vier Ampeln einer Kreuzung warten muss. Je nachdem, wie idiotisch die Ampel geschaltet wurde.

Aber selbst das ist noch zu toppen. Die Route zum Hauptbahnhof von Rheinhausen ist schon abenteuerlich. Etwa das Stück auf der Mercatorstraße ab Düsseldorfer Straße. Dort gibt es eine kleine Kreuzung mit Insel auf der Seite der Auf-/Abfahrt A59 und gegenüber an der Kölner Straß nur eine Einzelampel.

In Richtung Hauptbahnhof erlebt man folgendes. Während der Autoverkehr noch mind. zwei Minuten weiter läuft, steht die Ampel für Rad- und Fußverkehr auf rot. Völlig ohne ersichtlichen Grund. Dies Benachteiligung animiert natürlich dann dazu statt auf dem Radweg ausgebremst zu werden die Straße zu nutzen. In der Gegenrichtung springt die Fahrradampel auch zeitgleich mit der separaten Fußverkehrsampel um. Auch hierfür gibt es keinen plausiblen Grund.

Da ist es kein Wunder, dass die Stadt Negativpreise (Pannenflicken) einheimst, wenn vieles so fahrradfeindlich gestaltet wird. Der Verkehr wird bei allen Planungen vom Auto her gedacht, alles andere wird nur mitberücksichtigt.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s