#Abzocke bei Solenal? – #Verbraucherschutz #Corona #Desinfektion #Esoterik

Ein Teil der Finanzierung einer Tageszeitung stammt aus Werbung. Manchmal ist das bedauerlich. Besonders, wenn die Werbung nicht besonders seriös zu sein scheint.

So auch am gestrigen Samstag. Eine Firma namens Solenal wirbt für eine Desinfektionsmittel. Für knapp 1,2 L würde man knapp 30 Euro zahlen. Geworben wird mit „ohne Chemie“, was in meinen Augen immer ein Zeichen für Unseriosität ist. Wobei auch der Preis schon unverschämt erscheint.

Fast eine halbe Seite mit Text und Bildern, die einen seriösen Eindruck erzeugen sollen. Allerdings wird das bei näherer Betrachtung schnell abstrus.

So wird vage behauptet, dass das Coronavirus längere Zeit auf Oberflächen überleben würde. Bisher gibt es dazu keine validierten Studien. Werte stammen m.W. bisher nur aus Studien mit früheren Varianten. Folglich könnte man dies Missverstehen. Dann wird Solenal angepriesen.

Es soll sich um eine mineralische Lösung handeln die mit Elektrolyse hergestellt wird. Aus Wasser uns Salz. Gemeint ist hier vermutlich Kochsalz, also NaCl bzw. Natriumchlorid. Eine Chemikalie, welche in fast jedem Haushalt vorkommt. Etwas später im Text steht dann etwas von Hypochlore Säure, gemeint dürfte hier vermutlich Hypochlorige Säure gemeint sein.

Wenn man hier von Kochsalz ausgeht landet man bei Natriumhypochlorit. Rein „zufällig“ kann Natriumhypochlorit aus einer Kochsalzlösung durch Elektrolyse hergestellt werden.

Elektrolyse ist ein elektrochemisches Verfahren. Natriumhypochlorit ist eine Chemikalie, die sogar ein Sicherheitsdatenblatt, wegen der Gefahren. Natriumhypochlorit ist ein u.a. in Schimmbädern eingesetztes Reinigungsmittel. Ein 10 L Kanister 12%-Lösung kostet hier bei einem großen Onlineversandhaus weniger als 40 Euro. Wobei da keine Versandkosten anfallen, bei Solenal schon. Wenn es für Hände genutzt werden soll dürfte die Konzentration geringer sein. Das bedeutet ziemlich viel Gewinn.

Auf der Seite der Firma findet sich folgende Inhaltsangabe: „Elektrolytisch aktiviertes Wasser, <1% Kochsalz <1 % NaClO, <1 % HClO"

Was elektrolytisch aktiviertes Wasser sein soll, erschließt sich mir nicht. Vielleicht das Wasser, in dem zuvor elektrolysiert wurde. Oder aber so ein esoterischer Humbug. Wie man sieht wird als Inhalt Kochsalz, NaClO und HClO angegeben. Wie vermutet also Natriumhypochlorit und Hypochlorige Säure. Somit sind definitiv Chemikalien in dem Mittel und wenn man sich die Mengen anschaut, so würde man mit dem 10 L Kanister für 40 Euro viel Geld sparen für eine vergleichbare Menge. Aus den 10 L mit 12 % würden 100 L mit 1,2 %. Für eine vergleichbare Menge Solenal würde man mind. 2500 ausgeben. Also würde das definitiv als Abzocke empfinden.

Ein 20 L Fass für die "Trinkwasseraufbereitung" kostet dagegen "nur noch" knapp 250 Euro. Aber auch hier steht der Preis in keinem für mich nachvollziehbaren Verhältnis zu den Herstellungskosten.

Ich bin wohl zu ehrlich, sonst würde ich auch ein paar Flaschen Spiritus kaufen, eine Homepage aufziehen und den dort mit neuem Etikett als Desinfektionsmittel für Oberflächen verkaufen. Oder Strohrum als Handdesinfektionsmittel. Macht man momentan vermutlich ein Bombengeschäft. Aber so etwas mache ich nicht.

Die Anzeige spielt bewusst mit Ängsten, was ich absolut unverantwortlich finde. Möglicherweise wegen der hohe Gewinnmarge. In der Anzeige wird von patentierter Elektrolyse gesprochen, was aber gar nichts belegt. So schwer sind Patente nicht zu bekommen. Und vielleicht ist es sogar schon wieder abgelaufen. Und dann wird von einem Hydraulischen Schema gesprochen, was mir genauso wie aktiviertes Wasser sehr nach Esoterikmüll klingt.

Auch die Aussage, dass andere Desinfektionsmittel nicht so wirken würden erweckt den Eindruck, dass dies für alle gelten würde. Die meisten Menschen sind nun einmal keine Naturwissenschaftler und können das entsprechend interpretieren. Natürlich gibt es Desinfektionsmittel die nicht gegen Viren wirken. Das hängt ja auch vom Einsatzzweck ab. In Anführungszeichen wird das als betäuben bezeichnet. Das Solenal oxidieren würde, zeigt für mich als Chemiker nur zu deutlich, dass es sich um eine Chemikalie handelt.

Ich Frage mich gerade, ob das alles nicht den Straftatbestand des Betruges erfüllt.

Ich rate jedenfalls niemanden zum Kauf.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu #Abzocke bei Solenal? – #Verbraucherschutz #Corona #Desinfektion #Esoterik

  1. Pingback: Chemie rettet Leben! – #Umweltschutz #Corona #Evonik #Bayer | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

  2. Pingback: Masken schützen bei #Corona! – #maskeauf @maskezeigen #mundschutz #Fakenews #tagesschau | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

  3. Pingback: Werberat kann man sich sparen – #Solenal | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s