Venator emittiert fast 14 Tonnen krebserregenden titandioxidhaltigen Staub jährlich – #Venator #Feinstaub #Titandioxid #Duisburg #BISaubereLufteV

Schon länger bin ich an dem Themen Staub, Braunkohle und Venator dran. Titandioxid habe ich bereits mehrfach thematisiert. U.a. auch hier. Nur Wenigen scheint bekannt zu sein, dass zumindest Titandioxidstaub als krebserregend eingestuft wird.

Deshalb wollte ich mal in Erfahrung bringen, wie viel Venator als ein großer Produzent in Duisburg ausstößt. Von der Bezirksregierung Düsseldorf bekam ich folgende Auskunft:

…zu Ihrer Anfrage vom 20.09.2019 leite ich Ihnen die Angaben aus der letzten Emissionserklärung für das Jahr 2016 weiter. Da es seither keine emissionsrelevanten Änderungen in der Titandioxidanlage und der Schüttgutumschlaganlage gab, sind diese Werte auch weiterhin maßgebend.

Im Jahr 2016 wurden rund 13.900 kg titandioxidhaltige Stäube emittiert.

Die Anlage fällt unter die Verordnung zur Begrenzung von Emissionen aus der Titandioxid-Industrie (25. BImSchV). Gemäß dieser Verordnung sind entgegen der allgemeinen Anforderung zur Emissionsbegrenzung der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA-Luft) bis zu 30 mg/m³ Staub im Abgas zulässig.
Sämtliche relevante Staubquellen sind mit entsprechenden Staubfiltern ausgerüstet, um den Grenzwert sicher einzuhalten. Emissionsmessberichte von externen Messinstituten werden mir regelmäßig vorgelegt.
Die Halden der Schüttgutumschlaganlage werden durch festinstallierte Beregnungsanlagen befeuchtet um eine Staubentwicklung zu vermeiden.
Die Titandioxidprodukte werden grundsätzlich in geschlossener Bauweise gelagert.

Wie viel Titandioxidstaub vom Werk freigesetzt wird müsst man vermutlich der Analyse entnehmen. Und natürlich spielt auch die Größe eine Rolle. Eine Tonne Ultrafeinstaub ist gefährlicher, als zwei Tonnen Feinstaub. Ohnehin ist das Gewicht nicht die relevante Größe sondern die Partikelzahl und -verteilung.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Venator emittiert fast 14 Tonnen krebserregenden titandioxidhaltigen Staub jährlich – #Venator #Feinstaub #Titandioxid #Duisburg #BISaubereLufteV

  1. Pingback: Quecksilber von Venator – #Duisburg #Braunkohle #AlleGegenRWE #hambibleibt | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

  2. Pingback: Titandioxid und Krebs – #Krebsstaub #Venator #Sonnenschutz | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s