#Duisburg: Vermietung von Solarflächen – #Energiewende

Duisburg ist schon eine sonderbare Stadt. Ende 2018 wurden im Umweltausschuss einige Einnahmen der Stadt dargestellt eine davon war eine Kombination aus den Einnahmen von der Vermietung von Lehrparkplätzen und Solarflächen.

Ich hätte jetzt erwartet, dass von den 139 000 ein Großteil auf Solarflächen entfällt und ein kleiner Teil auf Lehrerparkplätze, aber die Niederschrift des Umweltausschusses belehrt mich eines besseren. Tatsächlich werden nur 6 000 Euro durch die Vermietung für Solarflächen eingenommen. Ich finde dies ziemlich wenig. Schließlich hat die Stadt erhebliche Flächen und könnte entsprechend viel Energie erzeugen.

Aber die Energiewende ist scheinbar noch nicht überall angekommen. Vielleicht brauchen wir auch eine Politikwende, um daran etwas zu ändern. Wobei sich die Politikwende ja bereits abzeichnet. Besonders die zukunftsorientierten Parteien haben stark zugelegt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s