#Endcoal: 36 000 für schnellen Kohleausstieg – #Klimawandel #RWExit #hambibleibt

Es war eine beeindruckend große Menschenmenge gestern in Köln. Medien sprechen hier von 20 000 Menschen, die trotz des Wetters alle zur Deutzer Werft gekommen waren. Die Veranstalter hatten mit weniger Beteiligung gerechnet, weshalb es auf der Wiese eng wurde. Und nicht nur dort, später bei dem Umzug durch die Stadt war die Menschenmenge sogar so groß, dass das Ende und der Anfang zusammen stießen. Fast könnte man meinen, dass dies geplant war, denn der Kreis ist das Symbol, was die größte Nachhaltigkeit zeigt. Etwas was die Politik schon seit langem vermissen lässt. Angefangen bei der Versagerpolitik um den Dieselskandal, aber auch bei der Helikopterpolitik bzgl. Kohle.

Ich mein ist doch eigentlich gar nicht so schwer, dass Heimatschutz Umweltschutz bedeutet. Braunkohle vernichtet wertvollen gewachsenen Boden und dies nicht aus Notwendigkeit, sondern aus Profitgier. Irgendwie sollten die Affen bei dem Umzug wohl eine Anspielung auf dumme haarlose Affen in Anzügen sein, denen Geld wichtiger ist, als die Zukunft der Menschheit. Als das Wohl der Menschheit. Die lieber Hass predigen und Angst verbreiten, als Liebe und Vergebung.

Und um Helikopterpolitikern jegliche Illusion zu nehmen, es war nicht nur ein kleiner Teil der Bevölkerung, sondern eine riesige Menge. Alle Altersklassen waren dabei und die unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten. Selbst Bauern beteiligten sich und forderten die notwendige Agrarwende ein.

Aber Braunkohle wird an vielen Stellen in NRW noch immer genutzt. Etwa zur Zuckerherstellung, was einer der Demonstranten offensichtlich nicht wusste, denn er forderte Feuerzangenbowle statt Braunkohle. Nur leider wird der dazu notwendige Zucker vielfach mit Braunkohle hergestellt, deshalb auch diese Petition, über die ich auch hier schon berichtete. Fazit für mich ist, dass Zucker ein Klimagift ist.

Und der Energiedinosaurier RWE scheint nicht verstanden zu haben, dass der Imagegau beträchtlich ist. Durch die Handlungen von RWE und der Landesregierung wurde der Hambacher Forst zu einem Symbol. Selbst wenn dort alle Bäume abgeholzt würden, bleibt Hambi, denn Symbole sterben nicht, die werden nur immer mächtiger. Und da können RWE-Fans noch so sehr gegen die Energiewende meutern, ich treibe diese voran.

Hambi! Bleibt!

Noch ein paar Impressionen von der Demo:

Hambacher Forst Bleibt! Die Flagge, die sehr präsent auf der Demo war, erklärt sich von selbst.


Kurz vor 12 erscheint die Flächen noch leer zu sein.


Kurz nach 12 ist alles komplett gefüllt.


Dem Energiedinosaurier RWE wird dies gar nicht gefallen.


Selbst die Bauern unterstützen den Protest, haben sie doch erst erfahren, wie schädlich der Klimawandel für den Betrieb ist.


Besser kann der Himmel die Stimmung nicht versinnbildlichen. Es gibt das Licht der Hoffnung, aber auch die dunklen Wolken aus Politik und Wirtschaft, die aus Gier und Egoismus lieber weiter so machen wollen, wie bisher.


Ein bunter und farbenfroher Protest, mit guter Stimmung, trotz der vielen Hürden, die es zu überwinden gilt.


Nicht nur der Kölner Dom spielte eine Rolle auch kirchliche Organisationen waren beteiligt, weil die Bewahrung der Schöpfung für religiöse Menschen eine wichtige Rolle spielt.


Auch der Atomausstieg wurde mehrfach thematisiert und natürlich wurde auch auf den Unsinn von Armin Laschet eingegangen, der mit dreckiger Braunkohle NRW vor dem Supergau in Belgien retten will.


Das geplante Polizeigesetz von CDU (wen wunderts) und FDP (angeblich für Freiheit) scheint gegen Grundrechte zu verstoßen und hat vielleicht sogar zum Ziel Demonstrationen, welche der Landesregierung nicht genehm sind zu unterbinden.


Selbst der Karneval blieb nicht außen vor und unterstützen die Demonstration mit stimmungsvoller Musik. Was eindringlich zeigt, wie breit die Basis für eine Energiewende ist.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines, Aus der Region, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s