#Fluglärmnews: Böse Überraschungen bei Zuzahlungen

Der Preisvergleich wird immer schwieriger bei Flugtickets und das vermeintliche Schnäppchen kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Statt den Gesamtpreis zu sehen, gibt es wohl bei immer mehr Fluglärmverursachenden den Trend zu Tickets plus Extras.

Das heißt das Ticket kostet dann scheinbar vielleicht 0,99 €, aber aber über die ganzen Extrakosten ist man dann bei 100 €. Würde mich dann nicht einmal wundern, wenn das Passagiergewicht demnächst ebenfalls beim Preis eine Rolle spielen würde.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Verbraucherschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s