Wildplakatierung ist für mich fast wie Steuerhinterziehung

Man bereichert sich auf den Kosten anderer. Denn man zahlt weder für die Werbung, wie andere es tun, noch entfernt man den Müll hinterher.

So etwas kostet auch Arbeitsplätze, denn schließlich verdienen auch Firmen daran legal zu werben.

Unsozial ist es selbstverständlich auch, weil es Wohnlagen und Umgebungen verschlechtert. So gesehen ist das Übel Wildplakatierung sogar schlimmer, als die offensichtlichen Vergehen, da es so harmlos daherkommt. Aber wenn man so etwas duldet verschlechtert es sich danach rapide. Denn der Damm der Zurückhaltung ist dann gebrochen. Der Vandalismus wird dann zunehmen, ausgelöst durch asozialen Plakatvandalismus.

Es muss halt endlich für die Täter negative Konsequenzen geben. Aber wenn man zu Tolerant ist, darf man sich nicht wundern, wenn die Asozialen auf der Nase rumtanzen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s