Der Zug ist gar nicht zu spät, dass ist nur die persönliche Verspätung

Das Eisenbahnbundesamt hat eine komische Vorstellung von Verspätung.

Wie mir das EBA, als Antwort auf meine Anfrage mitteilte, kennen die nicht die wirkliche Verspätung der Verkehrsunternehmen. Angeblich wäre dies notwendig. Die zuständige Aufsichtsbehörde kennt die Verspätung nicht?

Schon ziemlich seltsam, aber seltsamer wird es noch, wenn das EBA die reale Verspätung als persönliche Verspätung definiert und meint, dass dies nichts mit der Pünktlichkeit zu tun hätte.

Die VO (EG) Nr. 1371/2007 definiert in Art. 3 Nr. 12 eine Verspätung als die Zeitdifferenz zwischen der planmäßigen Ankunftszeit des Fahrgastes gemäß dem veröffentlichten Fahrplan und dem Zeitpunkt seiner tatsächlichen oder erwarteten Ankunft. Das bedeutet, dass die Beurteilung von Verspätungen im Sinne der Fahrgastrechteverordnung allein den Aspekt der persönlichen Verspätung betrachtet. Diese persönliche Verspätung kann jedoch nicht als Grundlage für die Beurteilung der Pünktlichkeit von Zügen nach Artikel 28 VO (EG) Nr. 1371/2007 herangezogen werden.

Welche absurde Logik, dass die persönliche Verspätung eine andere sein könnte, als die Pünktlichkeit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies rechtskonform ist. Die Behörde scheint hier nicht so unabhängig zu sein, wie man sich dies wünschen könnte.

Die Pünktlichkeit berechnet die Bahn aus der Verspätung, welche 6 Minuten oder mehr beträgt. Dazu wir die gesamte Laufstrecke betrachtet. Hätte ein Fernverkehrszug etwas 20 Halte, und an zehn davon mehr als 5 Minuten, so wäre der Zug zu 50 % verspätet.

Die reale Verspätung ist natürlich größer, weil kaum ein Zug mal mit weniger, als eine Minute Verspätung ankommt. Das EBA verstößt hier in meinen Augen definitiv gegen die Fahrgastrechte, da es die EU-Vorgaben nicht umsetzt.

Und wie soll die DB besser werden, wenn sie nicht einmal bei der Verspätung ehrlich ist und das Schließen der Türen als Grund angibt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s