Die Überwachungsmaut kommt

Es sollen also Kameras zur Erfassung der PKW-Maut verwendet werden, die jedes Nummernschild erfassen. Da sieht man den wirklichen Grund, warum die Überwachungspartei CSÜ das Gesetz unbedingt haben wollte.

Die Einnahmen nach Abzug der Kosten dürften gering sein und es verwunderte, dass die Autoindustrie hier nicht erfolgreich eingeschritten ist, wie bei anderen Vorhaben. Aber das wirkliche Ziel war nie, dass hier andere EU-Bürger zur Kasse gebeten werden sollen. Dies wurde nur der Bevölkerung so verkauft. Das wirkliche Ansinnen ist viel bösartiger. Es geht hier um die totale Überwachung unserer Bewegung.

Ich wage die Vorhersage, dass es demnächst dann auch eine Gesetz geben wird, mit dem Daten für andere Zwecke verwendet werden können. Etwa zur Ermittlung der Geschwindigkeit und damit der Kontrolle, ob man zu schnell gefahren ist. Auch Bewegungsprofile können erstellt werden. Etwa wer ein bestimmtes Auto fährt ist mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Terrorist oder Drogendealer.

Überwachung mal wieder durch die Hintertür, wie man es von der Paranoiden CSÜ gewohnt ist.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Privatsphäre, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s