Gehaltskürzung für Lehrer

Immer wieder geistert durch die Medien, dass der Deutsche von heute mobil sein muss. Die andere Seite, unter der jeder Berufspendler leidet, sind die Kosten für Benzin und Energie. Egal, ob bei ÖPNV oder mit dem eigenen Auto an der Tankstelle, überall steigen die Kosten.

Auch Lehrer sind natürlich davon betroffen, wenn sie zum Beispiel von außerhalb kommen. In ihrer besonders wichtigen Funktion die nächste Generation mit Bildung zu versorgen, haben sie eine große Verantwortung. Insbesondere, wo manche Eltern die Erziehung ihrer Kinder vernachlässigen.

Neben den Schulalltag und dem ganzen Stress sollen die Lehrer nun von der Stadt Duisburg auch noch um weitere 30 Euro im Monat gebracht werden. Dies ist die „Mietgebühr“, die sich die Stadt ausgedacht hat, um die Einnahmen zu erhöhen.

Für die Parkgebühr gibt es allerdings keinen garantieren Parkplatz, sondern der Ärger mit der Parkplatzsuche bleibt.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat Zweifel an der Rechtmäßigkeit. Ich habe hier zumindest Zweifel an der moralischen Rechtfertigung das Gehalt der Lehrer derart zu kürzen aber gleichzeitig einen Versorgungsposten für Peter Greulich und Uwe Linsen bei den Wirtschaftsbetrieben zu schaffen. Der Verzicht auf diese Posten hätte sicherlich locker die 48 000 Euro eingespart, welche die Lehrerparkplätze bringen sollen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokales, Lokalpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gehaltskürzung für Lehrer

  1. Pingback: Bildung unerwünscht in Duisburg? | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s