#Petition: Verkehrsgfährdungsbeurteilung – #VGBU #Fahrrad #Verkehrswende #Autokorrektur

Mangelhafte Sicherheit wird häufig als Grund genannt, warum Menschen nicht Fahrrad fahren. Mehr Radverkehr ist allerdings für Klimaschutz und Verkehrswende notwendig.

Dazu kommt noch, dass etliche Behörden entgegen der StVO und der VwV-StVO, keine Prävention betreiben, sonder nur Unfallnachsorge. Prävention heißt allerdings nicht nur, dass man zukünftige Unfälle auf Grundlage von geschehenen Unfällen verhindert, sondern auch, dass man überall genau hinschaut, ob dort ein Unfall passieren könnte.

Ich bereit die Thematik gerade für ein Buch auf, aber fand auch, dass dies eigentlich Verpflichtung für alle Behörden sein muss, dies zugehörige Petition ist jetzt Online und kann mitgezeichnet werden.

Sicherheit im Straßenverkehr – Anfertigung von Gefährdungsbeurteilungen für Straßen und Verkehrszeichen

Wichtig sind auch konstruktive Kommentare oder eigene Erfahrungen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Man kann sich im Rahmen der Petition auch zu gefährlichen Stellen oder Situationen äußern, wo Behörden nicht aktiv werden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s