PM der BI Saubere Luft zur „Machbarkeitsstudie“ Osttangente – #Duisburg #Duisport #Rheinhausen #Klimaschutz #Osttangente

Pressemitteilung der BI Saubere Luft zur „Machbarkeitsstudie“ Osttangente

Die Äußerungen von Befürwortenden in den letzten Tagen zeigen vor allen Dingen eines, dass man oft die Studie nicht oder nicht vollständig gelesen hat.

So äußerte sich die IHK, dass es für Rheinhausen ein Gewinn wäre, dabei geht es hier um den Verlust von Erholungsraum und eine sichere Radverbindung. In der Studie steht zudem drin, dass die Osttangente für Rheinhausen wenig bis gar nichts in Hinblick auf LKW-Verkehr bringt. Insbesondere wird Bergheim (Flutweg, Jägerstraße) nicht entlastet. Auch SPD und CDU stellen viele Behauptungen auf, die nur eins belegen, dass man trotz der strittigen Thematik die Unterlagen nicht vollständig gelesen hat.

Auch irrt die IHK, dass die Verkehrssicherheit steigen würde, denn durch die Überwege über eine viel befahrene Straße anstelle von einem nahezu konfliktfreien Radweg, auf dem man von Homberg bis zu Brücke der Solidarität pendeln kann, verringert die Verkehrssicherheit. Radverkehr sind übrigens die veränderten Mobilitätsbedürfnisse, denen man durch die Osttangente gerade nicht mehr gerecht würde.

Was Staus angeht, so gab es am gestrigen Nachmittag auf der Osloerstraße eine Rückstau, der eher an den engen Verhältnissen in Logport I liegt. Die Straßen sind von Duisport zu schmal geplant worden, dennoch lässt man noch immer LKW dort am Straßenrand parken. Dies führt auch zu Fehlverkehren, die uns plagen.

„Die BI Saubere Luft, will Fahrverbote für Logistik Durchgangsverkehre in weiten Bereichen von Duisburg. Diese sogenannten LKW-Verbotszonen gibt es bereits in Dortmund und Krefeld. Diese könnten bereits am 31.03.2022 vom Rat beschlossen werden und man müsste nicht 10 bis 20 Jahre darauf warten, dass die Thematik Osttangente vor Gericht scheitert.“, so Dr. Ulrich Scharfenort. Im Zusammenhang mit derartigen Fahrverboten für LKW wurde ein Formular erstellt, welches der Bevölkerung ermöglicht für die eigene Straße Fahrverbote für LKW zu beantragen. Es besteht kein Grund weitere Steuergelder für Zerstörung der Rheinaue Hochemmerich zu verschwenden.

Dass das Thema umstritten ist, merkt man daran, dass die Facebook Gruppe „Keine Osttangente in Duisburg Rheinhausen“ bereits innerhalb weniger Tage auf über 100 Mitglieder angewachsen ist und es viel Bereitschaft gibt, etwas gegen die Osttangente zu tun.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu PM der BI Saubere Luft zur „Machbarkeitsstudie“ Osttangente – #Duisburg #Duisport #Rheinhausen #Klimaschutz #Osttangente

  1. Pingback: Argumente gegen die Osttangente – #Duisport #Logport #Rheinhausen #Duisburg #Osttangente | ulrics, nachdenkliche Stimme aus Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s