Unterlassung von gefährdender Beschilderung? – #Verkehrswende #Autokrorrektur

Städte wie Duisburg beschildern an vielen Stellen falsch und teilweise sogar gefährdend. Da stellt sich natürlich die Frage, was man dagegen tun kann. Man könnte natürlich bei jeder Stelle eine Klage anstreben, allerdings würde dies sehr teuer und aufwendig. In Einzelfällen geht das, aber flächendeckend bräuchte es etwas anderes.

Interessant wäre es hier sicherlich die Stadt auf die Unterlassung des Aufstellens derartiger rechtsfehlerhafter Beschilderung zuerst abzumahnen und dann zu verklagen. Damit könnte man dann auch sämtliche anderen fehlerhaften Beschilderungen wegklagen bzw. die Unterlassungserklärung in Anspruch nehmen. Denn gerade das Beispiel Duisburg zeigt, dass hier sehr oft falsch und gefährdende Beschilderung aufgestellt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Körperliche Unversehrtheit, Verkehrswende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s