#Duisburg: Unwahrheiten der CDU zur Osttangente – #Rheinhausen #Logport #Duisport

Klaus Mönnicks von der CDU Rheinhausen äußerte sich in der NRZ von gestern mal wieder in der Art, dass eine Osttangente alle Probleme lösen würde. Die Argumente zeigen mal wieder, wie schlecht die CDU sich mit Thema auskennt, dass das bewusst und vorsätzlich Unwahrheiten verbreitet werden nehme ich jetzt einfach mal nicht an. Dennoch sollte man den Behauptungen Fakten entgegensetzen.

Behauptung: „Einzige realisierbare Lösung“

Fakt: Mal abgesehen davon, dass eine Osttangente spätestens vor Gericht scheitern würde, in vielen Jahren, sind LKW-Verbotszonen in Duisburg zeitnah machbar, wenn denn SPD und CDU nicht dagegen wären. LKW-Routen festlegen, alle andere Bereiche für LKW-Durchgangsverkehr sperren. In Krefeld und Dortmund hat man bereits LKW-Verbotszonen.
(PS: Ich würde definitiv klagen bzw. eine Klage des BUND mit einer erheblichen Summe unterstützen.)

Behauptung: „Hochfeld würde profitieren“

Fakt: Eine Osttangente wäre eine Umweg von mehreren Kilometern, zum Weg durch Hochfeld. (Die Osttangente wäre nur eine Abkürzung zur L473n in Richtung Kreuz Moers.) Dass LKW durch die Wohnbereiche von Hochfeld fahren, statt direkt zum Marientor liegt daran, dass die Strecken zum Kreuz A40/A59 auf beiden Routen gleich lang sind und Marientor noch immer nicht umgebaut ist. Auch hier wäre es in der Hand der Politik dies entsprechend zu priorisieren. Seltsamerweise wird dies nicht gemacht.

Solche Forderungen sind doch mal wieder nur ein Ablenkungsmanöver um von der Untätigkeit (SPD/CDU) abzulenken.

Was das Fehlverhalten von LKW-Fahrenden angeht ist es wohl der Mangel an Kontrolle, der oh Wunder auch in der Hand von Kommunalregierung (SPD/CDU) und Landesregierung (CDU/FDP) liegt.

Ein LKW-Gesamtkonzept mit Analyse fehlt in Duisburg auch immer noch, stattdessen wuchert das Geschwür Logistik immer weiter. Wenn also jemand davon schwafelt die Sorgen und Ängste ernst zu nehmen, dann aber nur Scheinlösungen präsentiert, dann wird dies bei der Wahl sicherlich auch quittiert.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu #Duisburg: Unwahrheiten der CDU zur Osttangente – #Rheinhausen #Logport #Duisport

  1. Dietmar Beckmann schreibt:

    O-Ton Duisport-Vorstand Bangen: Panzersperre aufstellen oder der LKW fährt durch. Schilder alleine helfen nicht.

    • ulrics schreibt:

      Ich denke Abmahnung auf Unterlassung durch Betroffene gegenüber den Firmen könnte auch einiges bewirken. Oder halt Fahrverbote. Es muss halt schmerzhaft teuer sein, wenn man gegen die Regeln verstößt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s