Geschäftsmodell: Mit Jammern reich werden – #Landwirtschaft #Energiewirtschaft #Industrie

Wenn man Nachrichten schaut, sieht man immer wieder jene von Lobbyvereinen, die entweder Jammern weil Gesetze verschärft werden oder weil man aus welchen Gründen auch immer irgendwelche Subventionen bräuchte. Wobei natürlich auch zu lasche Gesetze eine Subvention darstellen.

Natürlich ist es nicht so offensichtlich, wie bei einem kleinen Kind, welches weint, aber Jammernde sind es trotzdem. Und die werden dafür sogar bezahlt oder profitieren vom Ergebnis der öffentlichen Jammerei.

Der Mechanismus ist allerdings der gleiche, wie bei kleinen Kindern mit emotionaler Erpressung. Teilweise wird aber natürlich rhetorisch in die Trickkiste gegriffen. Etwa die Verlagerung von Arbeitsplätzen. Aber im Endeffekt läuft es darauf hinaus mit flachen Argumenten und lauter Heulerei die Wünsche erfüllt zu bekommen. Oft sind es besonders gemeinwohlschädliche Dinge, die zu solchen Methoden greifen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s