#Duisburg: Bauklo auf dem Gehweg ist scheiße – #Verkehrdiskriminierung

Rücksichtnahme im öffentlichen Raum fängt im Kopf an. Mal wieder ein Beispiel aus Duisburg. Hier wird durch eine Baustelle unnötig Verkehr blockiert. Man hätte das Bauklo auch problemlos dahin stellen können wo das Fahrzeug steht, dass würde Fußverkehr nicht eingeschränkt. Aber stattdessen stellt man das Bauklo so hin, dass Rohlstuhlfahrende und andere Mobilitätseingeschränkte es hier sehr schwer haben.

In dem Bild parkt das Auto noch vergleichsweise rücksichtsvoll, habe aber auch schon deutlich enger Parkende gesehen. Da darf man sich dann nicht über Kratzer wundern. Wobei rechtlich müssen Autofahrende sogar auf die vorgesehende Art parken. Abweichungen könnten sogar geahndet werden, würde ich hier aber nicht machen.

Habe das Bauklo natürlich dem Ordnungsamt gemeldet. Ich kommt da zwar noch durch, aber für viele andere ist das schwieirg.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Verkehrswende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s