Bekanntmachung zu #RWE Kraftwerksabfalldeponie Inden II

Mit Amtsblatt 43 gab die Bezirksregierung Köln bekannt (hier auch Online), dass die Firma RWE Power AG in Köln bei ihrer Kraftwerksabfalldeponie Inden II in Eschweiler-­Neu­-Lohn ein Anpassung von Abfallzuordnungswerten und -untersuchungsparametern vornehmen darf ohne, dass eine UVP notwendig ist.

Scheinbar werden durch die Änderungen die bisherigen Regelun­gen an die aktuellen Vorgaben der Deponieverordnung angepasst. Ob sich daraus auch Vorteile für RWE ergeben war dem Amtsblatt nicht zu entnehmen.

Eine Anschrift konnte nicht gefunden werden.

Wer mehr wissen möchte kann dies sicherlich bei der Bezirksregierung Köln nachfragen.

Mehr zum Thema

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s