Autodenken weit verbreitet – #Verkehrswende

Manchmal ist es seltsam, wie wenig Klarheit bei der Berichterstattung herrscht und wie groß die Aufregung ist, wenn das Parken etwas teurer wird. Ein ausgeprägtes Autodenken finde ich bedenklich. So wird mitunter so getan, als wäre Autoverkehr der einzige Individualverkehr. Was ist mit Fahrrad und zu Fuß gehen?

Parkgebühren sind aber auch eine Gerechtigkeitsfrage. Kein Parkplatz in Deutschland ist kostenlos. Die Erstellung und Instandhaltung kostet Geld, dies zahlt man entweder über Gebühren oder alle zahlen dafür. Egal ob im öffentlichen Raum über Steuern, über Parkgebühren oder über eine Umlage, wie beim Centro bzw. allgemein Kaufhäusern. Ist doch sogar eine ziemliche Frechheit, dass man im Supermarkt für Parkplätze zahlen muss, die man zu Fuß gar nicht nutzt. Einen Bericht dazu vermisse ich bisher oder soll die Bevölkerung weiterhin die Gratislüge für parkPlatzverschwendung glauben. Gibt ja einige Menschen, die allen ernstes so etwas glauben.

Wer unbedingt ein platzfressendes Auto braucht, sollte auch voll dafür bezahlen und nicht auf Kosten der Allgemeinheit jammern. Schließlich fehlt der Platz für Parkplätze z.B. für Wohnraum.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s