Aktien statt Lotto spielen

Vor längerer Zeit hat mich Lotto mit der automatischen Überweisung nach viel zu kurzer Zeit genervt. Damals dachte ich mir, dass Geld, was ich für Lotto rausschmeiße hätte ich besser in Aktien investieren können.

Was ich inzwischen tue.

Der erste Gewinn sind schon einmal die Aktionärsversammlungen. Dort kann man viel Spaß haben, da sich die Manager und der Aufsichtsrat kritischen Fragen stellen müssen.

Dann gibt es dort mehr oder weniger gutes Essen. Bei einer oder weniger Aktien lohnt sich das schon. Und wenn alles gut läuft bekommt man sogar noch eine Dividende. Zum Millionär wird man so zwar nicht, aber besser angelegt, als in Glückspiel ist es allemal.

Vor kurzem entdeckte ich dann den Ökodax. Ich war auf der Suche nach Aktien von Unternehmen, welche wirklich in die Zukunft investieren und nicht nur versuchen Veränderungen zu behindern. Im Ökodax finden sich halt solche Umweltaktien, zum Beispiel von Unternehmen für Windkraft oder Brennstoffzellen.

Wer dagegen halbwegs sicher und zugleich ökologisch investieren will ohne große Gebühren für Banken usw. sollte sich überlegen Anteile von Greenpeace Energie e.G. zu erwerben. Man muss natürlich schon ein wenig warten und es gibt auch keine Garantie für eine Dividende, aber mit 55 Euro pro Anteil halten sich die Kosten im Rahmen und die Dividende lag nach einer gewissen Wartezeit bei 2-3 %.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s