#Duisburg: Ampelschaltung Bahnhof wird nicht geändert – #Klimaoffensive #ÖPNV #Autoverstand #SägeParteiDuisburg

Morgen entscheidet die Bezirksvertretung Mitte über eine Eingabe von mir. Es ging dabei darum die Busanbindung an den Bahnhof sicherer zu machen und den ÖPNV aufzuwerten. Es war natürlich klar, dass in Duisburg noch immer der Autoverstand regiert.

War ja klar, dass die „Klimaoffensive“ der SägeParteiDuisburg (SPD) nicht auf Fußgehende oder Radfahrende abzielt, sondern Autos bevorzugt. Allerdings müssen Ampelschaltungen für alle brauchbar sein und nicht primär dem Autoverkehr dienen.

Der Antwortvorschlag der Verwaltung ist ziemlich Banane.

Natürlich liegt die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs grundsätzlich auch im Interesse der Stadt Duisburg. Dies bedeutet zwar auch unnötige Wartezeiten möglichst zu vermeiden, allerdings in einem ausgewogenen und vertretbaren Verhältnis mit anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern.

Bisher werden PKW und LKW klar bevorzugt und alles anderes dem untergeordnet.

Hierzu gehört nicht, dass bei einer Annäherung an eine Haltestelle oder beim Verlassen des Busses bzw. der Straßenbahn alle anderen Verkehrsgruppen untergeordnet werden und warten müssen.

Seltsam, ich hatte nur gefordert, dass man die Ampelschaltung so anpassen möge, dass man auch Grün hat, wenn man an die Ampel kommt. Das benötigt nur ein wenig nachdenken und die Haltestelle (noch Tonhallenstraße) wird von besonders vielen Pendelnden frequentiert.

Im Rahmen der zurzeit bestehenden Beschleunigung des Öffentlichen Personennahverkehrs kommt es schon zu großen Einschränkungen anderer Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Diese setzen sich, wie im Vorfeld bereits erwähnt, aus dem hohen Zeitbedarf und der hohen Anzahl querender Busse zusammen.

Welche Beschleunigung? Wenn Fußgehende in Richtung Bahnhof rot haben, haben auch die Busse rot und müssen ebenfalls warten.

Größter Schwachsinn, der zeigt, dass ÖPNV-Erfahrung fehlt

Da mehrere Buslinien in kurzen Abständen die Haltestelle anfahren, sollte es ohne Probleme möglich sein, sich eine entsprechende Busverbindung zum „verspätungsfreien“ Erreichen des nächsten Anschlusses zu wählen.

Erst einmal kommt es auf die Uhrzeit an, wenn man früh morgens fährt und zum Beispiel den ersten Bus nimmt, kann man nicht ausweichen. Auch spätere Busse passen von der Taktung nicht zum Bahnverkehr, dass entweder eine halbe Stunde gewartet werden muss oder halt eng wird. Außerdem nützt es nicht, wenn viele Busse eine Haltestelle anfahren. Die müssen auch von der Starthaltestelle kommen.

Noch eine Antwort, die Unfähigkeit zeigt:

Bei der Größe des Knotenpunktes, die Menge der nicht verträglichen Ströme und der damit nicht „mal eben“ überschaubaren Verkehrssituation ist ein Zebrastreifen nicht realisierbar gewesen. Zusätzlich zu dem Sicherheitsaspekt spricht auch die Leistungsfähigkeit dagegen.
Ein Zebrastreifen bedeutet Vorrang für die Fußgänger. Damit ist der Abfluss der Fahrzeuge bei Ende der Grünphase und vor dem Start der konkurrierenden Ströme nicht mehr gewährleistet. Im Knotenpunkt würden Rückstau- und Gefahrensituationen entstehen, welche es zu vermeiden gilt.

Die Verwaltung hat offensichtlich nicht die Örtlichkeit im Kopf oder diese mal angeschaut. Der Zebrastreifen sollte zwischen Ampel und Eingang Hauptbahnhof sein. Es wäre also genug Platz für Fahrzeuge. Und wenn sich alle an die Verkehrsregeln halten gibt es auch keine Gefahrensituationen durch Rückstaus. Die Einfahrt in eine Kreuzung ist nämlich gar nicht zulässig, wenn diese dadurch blockiert würde.

Weiterhin dürfen gemäß der geltenden Richtlinien, Zebrastreifen nicht in unmittelbarer Nähe zu Ampeln eingerichtet werden.

Was ist unmittelbar? Die Entfernung würde ausreichen und so oder so laufen die Pendelnden diese Strecke.

Duisburg zeigt mal wieder wie undurchdacht es ist.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s