Klimaschädliche Überwachung – #Datenschutz #Klimaschutz #Bahn #Bewegungsvorratsdatenspeicherung #AusSicherheitsgründen

Jüngst konnte man in der Zeitung lesen, dass ein paar Überwachungspolitiker der Meinung sind, man müsse auch Bewegungen im Fernverkehr der Bahn überwachen und nicht nur beim Flugverkehr. Eine mir ziemlich suspekte Ansicht. Natürlich wird dies wieder mit Sicherheitsgründen begründet und ganz bösen Terroristen, die natürlich nicht ins Auto steigen könnten.

Das Thema passt ja recht gut zum 11.09.2019, dem Tag an dem die Überwachungspolitiker jubelten, weil sie endlich alle unsinnigen Gesetze durchwinken konnten, die unsere Freiheit einschränken. Nun soll es also eine Ausweitung der Bewegungsvorratsdatenspeicherung sein. Dabei ist diese bereits im Flugverkehr zumindest höchst umstritten, wenn nicht sogar unzulässig. Als nächstes kommt dann wohl noch der Überwachungschip. Denn Terroristen könnten ja mit dem Fahrrad oder PKW kommen oder sogar zu Fuß.

Und während im Flugverkehr aufgrund des Überschreiten von Grenzen bereits eine Kontrollinfrastruktur existiert, ist dies an Bahnsteigen deutlich schwieriger. Erst einmal halten Nah- und Fernzüge, wobei man auch mit Nahverkehrszügen weitere Strecken zurücklegen kann. Man braucht nur länger und muss umsteigen. Dann gibt es viele berufliche Pendler, die auch Fernzüge nutzen. Also wie soll das praktisch funktionieren? Soll man sich Wochen vorher überlegen,
wann man jeweils Feierabend macht? Und wird die Bahn dann nur noch eine Tür öffnen, um jeden zu kontrollieren? Oder sollen etwa die Bahnhöfe mit Zugangskontrollen ausgestattet werden? Dies wir zu noch längeren Umsteigezeiten führen. Auf jeden Fall wird der Aufwand größer und das Auto attraktiver. Es käme also dazu, dass der Autoverkehr, in klimaschädlicher Weise durch grundrechtswidrige Überwachung, gefördert würde.

Statt die Bahn durch schwachsinnige Ideen unattraktiver zu machen, sollte man bei der Bahn endlich mal eine Serviceinitiative starten.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Klimaschutz, Privatsphäre, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s