#Petition an den Bundestag zur Klimakrise – #Klimawandel #endcoal #hambibleibt #Klimaschutz

Eine Petition an den Bundestag stellt immer auch eine Möglichkeit dar, etwas für die Menschheit zu tun. Deswegen sind Mitzeichnungen und Kommentare sehr wichtig.

Bei dieser Petition mit dem Titel: Klimaschutz – Maßnahmen zur Vermeidung der Folgen einer globalen Erwärmung ist das besonders wichtig.

Hier meine Kommentare:

Es ist Fakt, dass Kohlendioxid die Temperatur erhöht. (Infrarot aktives Gas)
Es ist Fakt, dass das Kohlendioxid vom Menschen ausgestoßen wird. (Das C14-Verhältnis verschiebt sich, weil immer mehr Kohlenstoff freigesetzt, das kein C14 enthält)

Die einzige Garantie im Leben ist die des Todes.

Selbst wenn der Wert stimmen sollte, ist es absurd immer erst auf andere zu zeigen, statt sich als ein Teil des Problems zu sehen. Veränderung fängt mich ich an.

Außerdem wird bei dem Wert nicht berücksichtigt für welchen Ausstoß Deutschland überall auf der Welt mitverantwortlich ist. Etwas Zementrohstoff aus Indonesien oder Steinkohle aus Kolumbien.

In der Tat, wir müssen handeln und auch wenn es wie ein überwältigendes Problem ist und viele Menschen angst vor Veränderung haben, so müssen wir einfach anfangen.
Sei es nun Braunkohle, die nicht notwendig ist für eine sichere Energieversorgung oder das Silvesterfeuerwerk, was Milliarden verpulvert und dabei sogar den Terroristen Sprengstoffe zugänglich macht.
Oder wie hier in Duisburg eine unfähige Politik die nicht den Wert von Bäumen schätzt und eine Bauplanung betriebt, die den Klimawandel völlig außer acht lässt.

Typische Argumentation, die von Unkenntnis zeugt.
Kohlendioxid macht fast 100 % der klimaaktiven Gase der Atmosphäre aus.
Die größeren Bestandteile Sauerstoff, Stickstoff und Argon sind nicht infrarotaktiv und können damit keine Wärmeenergie aufnehmen und wieder abgeben.

Weder das eine noch das andere stimmt.
Der Klimawandel ist nachweislich Anthropogen.
Der C14-Gehalt der Atmosphäre sinkt seit Jahren, weil immer mehr Kohlenstoff aus fossilen Energieträgern in die Atmosphäre gepumpt wird. Sowohl der erheblichen Konzentrationsanstieg, als auch das unnatürliche Isotopenverhältnis ist belegbar.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s