#Fluglärmnews: Verspätung wegen kaputter Reifen

Bei Entschädigungen mauern Fluggesellschaften und auch viele andere Stellen. Scheinbar sieht ein Gutachter eine Reifenpanne als außergewöhnlichen Umstand. Wirft die Frage auf, ob diese Person nicht seitens Fluggesellschaften Geld bekommen hat, denn die Reifenpanne durch Verschmutzung des Start- und Landebahnsystems ist verhinderbar durch den Flughafen.

Schlechte Reinigung ist kein außergewöhnlicher Umstand, sondern eher fahrlässiges Verhalten durch den Flughafen. Sprich die Fluggesellschaft muss entschädigen, kann sich die Kosten aber vom Flughafen wiederholen. Dies wäre eine gerechte Regelung. Zumal die mangelhafte Reinigung auf zu enge Taktung von Stars und Landungen zurückzuführen sein kann.

Zudem muss man immer bedenken, dass auch ein kaputter Reifen zu erheblichen Problemen, bis hin zu körperlicher und emotionaler Schädigung der Fluggäste führen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s