#Fluglärmnews: Datendiebstahl bei British Airways

Fliege gefährdet nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Privatsphäre. Nicht nur, dass man am Flughafen mit möglicherweise gefährlichen Nacktscannern durchleuchtet wird, nein Fluggesellschaften sparen überall, also auch bei Datensicherheit.

Hiernach sollen bei British Airways, Kontodaten und andere personenbezogene Daten gestohlen worden sein. Viele hundertausende Menschen sind betroffen.

Da ich von einer mangelhaften Datensicherung auszugehen würde, könnte British Airways nach der DSGVO schadensersatzpflichtig sein. Wenn die Datensicherung ausreichend gewesen wäre, hätte der Diebstahl nicht passieren können. Aber ohnehin ist British Airways in der Beweispflicht.

Nach DSGVO sind Firmen auskunftspflichtig, ob und an wen sie Daten weitergegeben haben.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Privatsphäre, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s