RWE meuchelt weiter – #hambibleibt #Braunkohle

Braunkohle ist in meinen Augen Mord am derzeitigen Klima. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, aus welchen Gründen man die Aktionärsinteressen über das Allgemeinwohl stellen sollte. Jedenfalls nichts, was über selbstsüchtige Motive hinausgeht.

Eine Kohlendioxidsteuer wäre hier sicherlich schnell wirksam und hätte für die Allgemeinheit den geringsten Kostenaufwand. Es braucht eine weltweite Kohlendioxidsteuer und zwar sofort. Auch ein sofortiger weltweiter Ausstieg aus Kohle und Öl.

Es geht schließlich nicht nur um eine leichte Temperaturerhöhung, sondern um das Überleben der Menschheit. Ich verstehe nicht warum der Mist noch immer zugelassen wird. Braunkohle trägt definitiv nicht zum Allgemeinwohl bei. Und die angeblichen Arbeitsplätze werfen bei mir immer wieder die Frage auf, wie viele Arbeitsplätze ein Menschenleben wert sind. Denn auch der Tod durch Klimawandel verursachte Hitze dürfte Mord sein.

Auch Hitzetote durch Klimawandel sind Opfer, aber leider sind die Täter nicht so leicht nachweisbar.

Die Energiewende und der Kohleausstieg müssen beschleunigt werden. Stattdessen scheint gebremst zu werden, was die Kosten nach oben treibt. Und auch den Gewerkschaften sollte man die Frage stellen, wie viele Menschenleben ein Arbeitsplatz wert ist.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s