#Fluglärmnews: Gekaufte Billigflieger?

Mir scheint das hier, weder im Interesse der Bevölkerung noch der Eigentümer zu sein.

Wenn ich das richtig verstehe hat sich der Flughafen Köln/Bonn Billigflieger an den Flughafen geholt, dabei aber gleichzeitig weniger Gewinn gemacht, weil die finanziellen Zugeständnisse enorm waren. Man sollte annahmen, dass man sich als Flughafen so ein schlechtes Geschäft sparen würde.

Aber ich bezweifele, dass das ein Einzelfall sein dürfte. Vermutlich gibt es noch etliche andere. Meine zum Beispiel etwas mit Rabatten für einen Billigflieger gelesen habe. Vielleicht geht nicht ohne Grund die Fraportaktie langsam wieder in den Keller.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s