#Fluglärmnews: Wer billig fliegen will ist an Verspätung selber schuld

Einem WDR Beitrag kann man nicht nur die Gründe für die zunehmenden Verspätung, sondern auch die daraus resultierenden Kosten entnehmen. Billig zu fliegen ist für die Airlines und das Personal ziemlich teuer. Und man sieht auch schön, dass eine Kerosinsteuer den Flugpreis schnell auf normale Werte bringen würde.

Die Bürger gegen Fluglärm haben hier einen Kommentar zu dem Beitrag.

Das angebliche Wachstum der Flughäfen jedenfalls, basiert auf der Ausbeutung von Bordpersonal. Und die Ausbeutung resultiert in schlechteren Arbeitsbedingungen, was eine höhere Wahrscheinlichkeit für Fehler begründet, die mit dem Verlust von Menschenleben einhergehen.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s