Transparenzverweigerin Gitta Connemann – #CDU #Cannabis

Vor einigen Tagen äußerte sich Frau Connemann zu Energydrinks und wie Verbote den Reiz erhöhen würden.

Ich wollte deshalb per Abgeordneten Watch wissen, wie sie dies in Bezug auf Cannabis bewertet. Nur leider scheint Frau Connemann eine Transparenzverweigerin zu sein.

Folgende Antwort bekam ich:

Sehr geehrter Herr Scharfenort,

ich nehme Bezug auf Ihre Frage vom 09. Juni 2018. Ich werde Ihnen diese allerdings nicht über abgeordnetenwatch.de beantworten und möchte Ihnen dies auch kurz erklären.

Abgeordnetenwatch.de ist eine Plattform, die als selbsternannter Mittler zwischen Abgeordneten und Bürgern auftritt. Abgeordnetenwatch.de liegt die (unausgesprochene) These zu Grunde, dass Bundestagsabgeordnete sonst nicht ansprechbar oder gar abgehoben und für Anliegen der Bürger nur unter öffentlichem Druck zugänglich seien. Ich habe für mich als demokratisch gewählte Abgeordnete jedoch den Anspruch, ohne einen Vermittler für Sie ansprechbar zu sein.

Zu meiner Vorstellung von demokratischer Öffentlichkeit gehört es deshalb, dass ich Bürgeranfragen auf direktem Weg beantworte: in meiner Bürgersprechstunde, in meinen regelmäßigen Politikbriefen, auf meiner eigenen Internetseite und in meinen Antworten auf schriftliche Bürgeranfragen. Bitte schicken Sie eine Anfrage an mich persönlich unter: [Datenschutz]. Dann werde ich ohne Umwege antworten.

Ich biete Ihnen an, Ihre Frage und meine Antwort auf meiner Internetseite einzustellen, wenn Sie es wünschen. Damit können Sie die Öffentlichkeit herstellen, die wir uns gemeinsam wünschen. Denn mir ist wie Ihnen an Transparenz gelegen. Deshalb freue ich mich, wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Gitta Connemann

Natürlich klingt die Antwort zu einem gewissen Grad sogar plausibel, nur leider ist der Grund, warum ich per Abgeordnetenwatch frage, nicht Angst keine Antwort zu bekommen. Vielmehr möchte ich eine öffentliche Antwort bekommen, die im Nachhinein auch nicht mehr manipuliert werden kann. Auf der eigenen Homepage einer Politikerin wäre aber genau dies der Fall. Dort könnte etwas einfach gelöscht oder sogar vom Sinn umgedreht werden. Vielleicht wenn es eines Tages nicht mehr opportun ist.

Entweder hat Frau Connemann dies nicht bedacht oder sie möchte nicht, dass ihr Wort unveränderlich irgendwo im Netz steht.

Zugute halten kann man ihr, dass sie überhaupt etwas schrieb, während andere dies nicht taten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Transparenzverweigerin Gitta Connemann – #CDU #Cannabis

  1. Pingback: Intransparenz: Gitta Connemann CDU | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s