Heute ist #RWE #Hauptversammlung – #Tschernobyltag #BraunkohleStiehltHeimat

Am heutigen Tag wird eigentlich der Opfer von Tschernobyl gedacht. Aber RWE, eine Firma die beständig Strahlung freisetzt, hat ihre Hauptversammlung auf diesen Tag gelegt. Mit der freigesetzten Strahlung meine ich noch nicht einmal die Atomkraftwerke, die bisher ohne GAU laufen, oder die Firmen, welche Brennelemente erzeugen und zum Teil RWE gehören. Ich meine die Braun- und Steinkohlekraftwerke. Im Normalbetrieb stoßen Kohlekraftwerke mehr radioaktives Material aus, als Atomkraftwerke.

Aus der Hochrisikotechnologie Atomkraft wird in Deutschland die Energiegewinnung beendet. Brennelemente und Anreicherung von Uran finden allerdings weiterhin in Lingen und Gronau statt. Einen Ausstieg gibt es hier noch. Schlimmer noch aus der Brennelementefabrik werden weiterhin die Pannenreaktoren Doel und Tihange versorgt und damit zu einem erhöhten Risiko für die Bevölkerung in NRW beitragen.

Atomkraft kann Heimat stehlen,
Braunkohle stiehlt Heimat.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s