#PlastikBashing von Rouven Kühbauch in der @NRZ – #Palmoil

Ich finde es bedenklich, wenn jemand von „ohne Chemikalien“ anfängt, dann aber wenig später die Chemikalien Essigsäure (Essig) und Natriumhydrogencarbonat (Natron) als umweltfreundliche Alternative erwähnt. Diese Chemikalien möglich vielleicht nicht so „scharf“ sein, bleiben aber trotzdem Chemikalien.

In dem Artikel (NRZ am Sonntag) von Herrn Rouven Kühbauch ging es neben Chemikalien auch um KunststoffBashing. Sprich, wie böse Kunststoff wäre und wie viel besser andere Materialien wären. Etwa Holz oder Glas. Nur muss man für Holz Bäume fällen und das Holz kann durchaus einiges an Schwermetallen enthalten. Glas braucht erhebliche Energiemengen und ist insgesamt weniger haltbar als hochwertiger Kunststoff. Zudem enthält auch Glas Schadstoffe, die in Lösung gehen können.

Nächster Punkt in dem Artikel ist der Hinweis auf paraffinfreie Kerzen, die allerdings das erheblich Manko haben, dass sie vermutlich Palmöl enthalten, wofür Regenwald gerodet wird oder wurde. Auch wenn es hier ein Greenwashing gibt, werden halt für die angeblich ökologischen Palmöle alte Plantagen genutzt und für den restlichen Bedarf neue Flächen gerodet. Am Ende macht es keinen Unterschied, aus welcher Quelle das Palmöl stammt, da Lebensraum und Kohlendioxidspeicher so oder so vernichtet würde.

Aber der Artikel ist auch wenig differenziert und beginnt bereits mit der Behauptung, dass Kunststoffe schlecht für den Planeten wären und der Artikel umweltschonende Alternativen enthalten würde.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s