Schwarz-Geld #lindnert das #Sozialticket oder doch nicht?

Die FDP kann man nur konsequent nennen. Das Motto beim Sozialticket lautet hier wohl, besser kein Ticket, als ein günstiges Ticket. Und dann das Geld auch noch für Straßenbau zu verschwenden, statt den Autoverkehr durch guten ÖPNV einzudämmen? Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass diese unsoziale Idee von der CDU kommt.

Es braucht für die Ballungszentren endlich ein Bürgerticket, wo alle zu beitragen, dann erledigen sich Fahrverbote auch ganz von selbst, denn wenn jeder für ÖPNV zahlen muss, sinkt die Motivation Auto zu fahren bzw. zu besitzen.

Und für 25 Euro im Monat freie Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr in ganz NRW? Was kann günstiger sein? Und das wäre dann besseres Angebot und ohne Zuschüsse. Ein Auto steht nur rum und rostet einen Großteil der Zeit.

Was ist eigentlich damit, dass Herr Laschet mehr auf ÖPNV und Elektromobilität setzen wollte? Damit wird doch das Gegenteil erreicht. Na mir sind Fahrverbote für die Umweltzone Ruhrgebiet nur recht, kommt der Bus endlich schneller voran.

Aber durch den öffentlichen Druck scheint sich seine Meinung geändert zu haben. Plötzlich wird an allen Fronten kräftig zurückgerudert. Hatte die Politik wohl nicht mit gerechnet, dass es die Bevölkerung empören könnte, wenn man gegen jene vorgeht, die sich schwerer wehren können.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Politik, Vorurteile abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s