#Duisburg: Noch mehr Parkplätze durch Parkplatzsatzung – #Verkehrswende

In der Sitzung des Verkehrsausschuss am 04.11.2021 soll als TOP 15 „Stellplatzsatzung der Stadt Duisburg“ die Parkplatzsatzung (DS 21-0673) beraten werden.

Parkplatzsatzung deshalb, weil man quasi allen Stellen vorschreibt Parkplätze zu bauen. Damit wird Wohnraum verteuert, denn natürlich kosten Flächen und Herstellung und Erhaltung von Parkplätzen Geld. Und auch das Einkaufen wird durch Parkplätze verteuert. Auch für alle ohne PKW, weil die ja dafür mitzahlen müssen.

Man könnte dies doch einfach den Markt regeln lassen. Aber so sind ja keine Konzepte möglich, die völlig autofrei sind. Damit zementiert man ein Verkehrsmittel fest und als Alibi hat man noch Fahrräder aufgenommen und eine leichte Reduzierung mit Mehraufwand vorgesehen.

Allein vor dem Hintergrund Klimaschutz müssen nicht weniger Parkplätze begründet werden, sondern jeder Parkplatz ist zu begründen. Mit so einer Satzung schafft man das aber nicht. Und die Verkehrswende wird in Duisburg auch weiter verschoben.

Und nicht mit Parkdruck als Ausrede ankommen. Es gibt keinen Parkdruck, sondern nur mehr Nachfrage, als Angebot. Das heißt Preise erhöhen und wie Wien in den ÖPNV stecken.

Vergessen wurden übrigens, wenn man diese Parkplatzsatzung verabschieden will, LKW-Parkplätze für Logistikfirmen. Oder dürfen die im Stadtgebiet anderen die Parkplätze wegnehmen?

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu #Duisburg: Noch mehr Parkplätze durch Parkplatzsatzung – #Verkehrswende

  1. Kuklick schreibt:

    Ich finde es traurig, dass hier so gegen Parkplätze gewettert wird und bin froh, wenn ich einen finde.
    Und die Motorrad-Parkplätze werden von Autos zugeparkt, weil zu wenig Parkplätze da sind.
    Schlimmer finde ich, dass in der Innenstadt Radfahrer und Rollerfahrer die Fußgänger fast umfahren.
    Wenn man in der Innenstadt als Fußgänger die Richtung wechseln will, muss man sich erst mal umdrehen, um nicht zmgefahren zu werden.

    • ulrics schreibt:

      Wenn man erst einen Parkplatz suchen muss, dann hat man keinen gemietet, parkt also auf Kosten der Allgemeinheit.

      Und was Radfahrende usw. angeht, warum fahren die wohl auf Gehwegen? Genau weil es keine brauchbaren Radwege gibt. u. a. wegen parkender Fahrzeuge. Oder weil Autofahrende, die bedrängen und gefährden, wenn man sich auf der Straße an die Regeln hält.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s