#Duisburg: Baustellenchaos auf der Jägerstraße – #Fahrradalltag

Duisburg ist echt … verdient mit dem Baustellen Sonderpannenflicken ausgezeichnet worden.

Ein Beispiele dafür nahm ich vor ein paar Wochen auf der Jägerstraße auf.

Sowohl Gehweg, wie auch Radweg wurden unnötig mit Baustellenschildern, – Einrichtungen und Gerümpel vollgestellt. Kontrolliert das niemand von der Stadt? Warum gibt es eigentlich bei so einem rücksichtslosen Verhalten keine Vertragsstrafe? Kann doch nicht sein, dass die Stadt Duisburg hier immer brav bezahlt und selbst die Hühneraugen zudrückt. Aber vermutlich gibt es in Duisburg nur eine Vertragsstrafe für jene, welche den KFZ-Verkehr beeinträchtigen. Für Radverkehr hat die Stadt Duisburg nichts übrig. Und die Wirtschaftsbetriebe haben sich auch erst nach einem Hinweis darum gekümmert. Angeblich zumindest, kontrolliert habe ich es noch nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s