#Duisburg ist echt … deppert – keine Parkgebühren wegen #Corona

Duisburg ist echt … deppert, wie dieses Beispiel sehr schön zeigt.

Hintergrund ist folgender Antrag: Aussetzung der [Auto]Parkgebühren im Zeitraum 08.12.2020 bis 31.12.2020

Der Beschluss soll lauten:
„Der Rat der Stadt Duisburg beschließt, die [Auto]Parkgebühren im gesamten Duisburger Stadtgebiet in der Zeit vom 08.12.2020 bis zum 31.12.2020 auszusetzen.“

In der Begründung wird behauptet, dass man damit das Konsumverhalten fördern wolle. Man will also mehr Menschen in die Geschäft bringen. Dabei werden in der Begründung hohen Infektionszahlen angeführt. Wie bescheuert muss man da eigentlich sein, dann noch dafür sorgen zu wollen, dass mehr Menschen in die Geschäfte gehen?

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Duisburg so ziemlich die höchste Inzidenz in NRW hat, stellt ich mir die Frage wie man auf die Idee kommen kann für mehr Kontakte sorgen zu wollen. Man will wohl mehr Tote in Duisburg. Bin mal gespannt welche Parteien so einer Vorlage zustimmen.

Ich minimiere Shopping deshalb, um mich und andere vor einer Infektion zu schützen.

Mal abgesehen davon, dass Autoparkgebühren für mehr Kundschaft sorgen, weil man nicht den ganzen Tag die Parkplätze blockieren kann, ist es in einer Pandemie eine selten dumme Idee für mehr Kontakte sorgen zu wollen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s