#Duisburg: Vorrangschaltungen für #ÖPNV – #Verkehrswende

Nachdem ich mitbekam, dass in Rheinhausen eine Ampel für ÖPNV umgerüstet wurde, was teilweise zu erheblichen Rotphasen für Gehende führt, wollte ich mal wissen, wie viele Ampeln schon umgestellt sind, damit der ÖPNV schneller voran kommt.

Länger an der Ampel stehen und den Bus verpassen ist schlecht, aber ein Bus der schneller durch die Stadt kommt, hat natürlich wiederum Vorteile. Ich bin da etwas zwiegespalten, aber vielleicht sind auch nur Details in der konkreten Regelung.

Hat zwar etwas länger gedauert, aber ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn die DVG hier mal selbst einen Sachstand erhebt. Im Stadtgebiet scheint es insgesamt 544 Ampel geregelte Kreuzungen zu geben. Hätte nicht gedacht, dass dies nur so wenig sind.

Es gibt 137 Vorrangschaltungen für Straßenbahn und 161 Vorrangschaltungen für Busse. Wobei hier auch Kreuzungen für Straßenbahn und Busse gemeinsam ausgerüstet sein können.

Diese Zahl wird steigen, da neue Ampeln, auf Linien, sofort mit der entsprechenden Technik ausgerüstet werden. Dadurch dürfte der ÖPNV zumindest Verspätungen besser reinholen können und leicht beschleunigt werden. Dies gilt auch bei der Umrüstung auf LED. So gesehen also ein doppelter Gewinn für Klima und Umwelt.

Leider bekommt man dies kaum mit und die WBD bzw. DVG informieren dazu auch kaum. Vielleicht fürchtet man hier auch Autofahrende, die meckern, aber wer bequem im Auto sitzt kann ruhig auch warten.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Klimaschutz, Umweltschutz, Verkehrswende abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s