#Duisburg: Terror-Poller dämlich aufgestellt

Wenn man etwas gegen Terrorismus tun will, dann sollte es irgendwie schon durchdacht sein.

In der Stadt Duisburg scheint die Verwaltung beim Nachdenken wohl öfters mal Fehlanzeige zu melden.

Ein gutes Beispiel ist die Aufstellung der Terror-Poller, die ja theoretisch Terroristen auf vier Rädern von Amokfahrten abhalten sollte.

Nur irgendwie scheint man wohl mal wieder etwas übersehen zu haben. Ob glaubt bei der Stadt wirklich jemand, dass so eine Überdachung, wo besonders viele Menschen unterwegs nicht durchfahren wird? Irgendwie könnte man schon fast eine Mockumentation bei der Stadt Duisburg drehen.

Ich frage mich, wann der erste Krankenwagen, von einem angeblich versenkbaren Poller aufgehalten wird, weil etwas defekt ist. Aber wenn dies genauso durchdacht ist, wie die Improvisation müssen wir uns da wohl keine Sorge machen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Körperliche Unversehrtheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s