#Liebe: Sex und Erotik sind körperliche Liebe – #Nächstenliebe #Religion #Jesus

Ich bin immer wieder verwundert über jene, die angebliche Nächstenliebe predigen zu behaupten, aber vor Hass überquellen. Etwa Hass gegenüber der gleichgeschlechtlichen Liebe. Hassprediger, die nicht verstehen, dass Liebe immer auch Akzeptanz bedeutet. Wenn man sich das neue Testament genau betrachtet und trotz der zahlreichen redaktionellen Überarbeitungen, ist immer noch der wahre Kern erkennbar.

Jesus predigte nicht nur Nächstenliebe, sondern lebte diese auch. Nächstenliebe auch und gerade zu jenen, die anders sind. Etwa der Samariter, der mehr Barmherzigkeit zeigt, als die angeblich frommen.

Hassprediger sind für mich auch auch alle jene, welche das fleischliche als Sünde bezeichnen. Welche etwas gegen gleichgeschlechtliche Liebe haben. Wenn man das Verhalten von Jesus in heutige Zeit extrapoliert, würde er für die Homoehe eintreten. Würde die Tempel und Kirchen stürmen, da sie mehr den Eindruck erwecken dem Mammon zu dienen, als Gott. Allein schon die Metapher mit dem Stall und Stroh sagt doch deutlich, dass ein Tempel keinen Prunk und Protz haben sollte, da dieser nur vom wesentlichen ablenkt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Philosophisches, Vorurteile abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s