#Fluglärmnews: Nachtflugverbot führt zu Entschädigung

Jedenfalls dann, wenn es dadurch zu erheblicher Verspätung am Zielort kommt.

Es mag natürlich sein, dass die Landung an einem anderen Ort von Vorteil ist, dies ist aber selten. Überwiegend führt eine Ausweichlandung zu erheblichen Verzögerungen, weil man dann ja erst einmal zum Zielflughafen muss.

Wie es scheint, gelten dann die gleichen Regelungen, wie bei Verspätungen des Fluges selber. Eigentlich nur logisch, trotzdem musste wohl deswegen geklagt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s