#Fluglärmnews: Germanwings muss blechen

In 2015 lenke ein psychisch belasteter Pilot einer Germanwings Maschine in einen Berg. Wenngleich die m.M. vorhandenen Arbeitsschutzdefizite immer noch einer Aufarbeitung zu harren scheinen, wurde inzwischen zumindest die Entschädigungen für die Hinterbliebenen erhöht. Wobei eigentlich jede Summe zu niedrig ist, wenn man einen geliebten Menschen verliert.

Depressionen kommen nicht aus heiterem Himmel und eine Atmosphäre der Angst, den Job zu verlieren tragen sicherlich auch nicht zum Wohlbefinden bei. Wenn man die schlechten Arbeitsbedingungen bei Ryanair betrachtet, verwundert es, dass da noch nicht etwas ähnliches passiert ist.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Privatsphäre abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s